Print 42:  THE ROMANCE AND TRAGEDY OF HILL CITY

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Schule Feld, Zürich

Klasse: Sek 2Aba
Schreibcoach: Lea Gottheil

 

THE ROMANCE AND TRAGEDY OF HILL CITY

Ein eifriges Reporter*innen-Team im Zürcher Prime Tower, eine romantische Liebesgeschichte, die in einer Bibliothek ihren Anfang nimmt, und eine verhängnisvolle Schiffsfahrt...

Die Episoden spielen an unterschiedlichen Schauplätzen. Aber eines haben alle Geschichten gemeinsam: Die kleineren und grösseren Dramen und Katastrophen finden ihren Höhepunkt während einem unheimlichen Sturm.

Preis
8.-

 

hier bestellen

Cover Heft 42_Feld.jpg

Tagebuch++++++++++++++

Print 41:  HARD BEATS VOM KREIS

 NEUN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.5

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Kappeli, Zürich

Klasse: 3A CORDEY
Schreibcoach: Walter Millns

 

HARD BEATS VOM KREIS NEUEN

Was, Sie kennen Altstetten nicht? Dann ist es höchste Zeit, diese ganz besondere Gegend in der Stadt Zürich, den Kreis 9, kennenzulernen! Denn in Altstetten ist alles möglich. Das zeig diese Geschichtensammlung, in der es nicht nur um spezielle Orte und seltsame Typen geht, die man hier antrifft: In Altstetten ist man natürlich auch verliebt und man hat Verbindungen in die ganze Welt. Aber Achtung, auch das internationale Verbrechen ist Teil von Altstetten - hart und brutal, ganz so,, wie man es aus den allerbesten Action-Filmen und -Spielen kennt!

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint41_seldwyla_def-1.jpg

Print 40:  APRIL, APRIL, RÜTI

 MACHT, WAS ES WILL

Neue Seldwyler Geschichten Nr.4

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Rüti, Zürich

Klasse: A3A
Schreibcoach: Renata Burckhardt

 

APRIL, APRIL, RÜTI MACHT, WAS ES WILL

Kommt man heute nach Rüti, erinnert nichts, aber auch gar nichts mehr an die Katastrophe: an jenen schwarzen Tag vor gar nicht langer Zeit, als alles harmlos mit ein paar Regentropfen anfing. Oder mit einem Heissluftballon oder mit einem arabischen Millionär? Wer kann das heute noch sagen. Das Schicksal, das Unwetter nahm seinen Lauf: Leute kamen zu Tode, Geld wurde gestohlen, Häuser wurden abgefackelt oder weggeschwemmt... In dieser verstörenden Geschichte erfährt man endlich, was genau passiert ist in Rüti an jenem 1. April. Dem Tag, den niemand, der dabei war, je vergisst.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint40_seldwyla_def-1.jpg

Print 39:  EIN GIB-UND-NIMM-

 GESCHÄFT

Neue Seldwyler Geschichten Nr.3

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Buhnrain, Zürich

Klasse: 1B1
Schreibcoach: Heinz Helle

 

EIN GIB-UND-NIMM-GESCHÄFT

In Zürich Seebach gibt es viele Supermärkte, eine Volière, drei grosse Fussballplätze, Bäume und sogar einen Rapper. Denn Seebach ist auch ein Ghetto, das nie schläft, am wenigsten die Drogendealer, Kiffer, Alkoholiker... In dieser Geschichte geht es um Hatixhe, Russki, Muhammed Ali und Michail Smolik und darum, was sie in Seebach erleben. Es geht um Liebe, um Verbrechen, um Tod und um Rache. Oder vielleicht, so denken die vier Held*innen, auch um etwas ganz anderes...

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint39_seldwyla_def-1.jpg

Print 38:  IN 1000 JAHREN WIRD ES IN SCHLIEREN NUR NOCH MERCEDES-BENZ GEBEN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.2

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Kallktarren, Schlieren

Klasse: Kleinklasse Oberstufe (KKO)
Schreibcoach: Anita Siegfried

 

IN 1000 JAHREN WIRD ES IN SCHLIEREN NUR NOCH MERCEDES-BENZ GEBEN

Typisch für Schlieren, so sagen alle, sind: die Fussballplätze und die vielen Autogaragen, die Fitnesscenter und die Kebab-Läden und natürlich die neue Limmattalbahn! Dabei wurde in Schlieren auch ein Faustkeil gefunden, der 130'000 Jahre alt ist! Und es gibt die alte «Gasi» von 1898, wo heute Kunst gemacht wird. Wie war hier das Leben eigentlich damals, vor 100 Jahren? Und wie muss man sich das Schlieren der Zukunft vorstellen? Antworten, Ideen, Vermutungen in diesem Heft...

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint38_seldwyla_def-1.jpg

Print 37:  K4-REVIER-

 GESCHICHTEN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.1

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Feld

Klasse: Sek 1AB Roth
Schreibcoach: Jens Steiner

 

K4-REVIER-GESCHICHTEN

Vom Lochergut bis zur Langstrasse, von der Kaserne bis zur Hardau - der Zürcher Kreis 4 ist weltbekannt und berüchtigt. Es ist laut hier, auch weil es jede Menge Schulhäuser gibt. Wie aber war das Leben früher in Aussersihl? War hier immer schon die Hölle lost? - Fünf Zeitreisen lassen uns die unglaublichsten Geschichten erleben. Sie führen uns auf die Velorennbahn in der Hardau, zu einem Mord im Jahr 1522, auf die Spuren von Ballonfahrer Speterini und zur wahren Identität von Ruedi Stüssi, dem legendären 13. Bürgermeister von Zürich

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint_37_seldwyla_def-1.jpg

Print 36 1+2:  LOVESTORY IN THE EYES und  DAS CAMP

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Kappeli

Klasse: Sek 1B1 (Mädchen/Jungs)
Schreibcoaches: Regina Dürig und Daniel Mezger

 

LOVESTORY IN THE EYES und DAS CAMP

Animiert wurden sie von der Ausstellung Fitkion Kongo im Zürcher Museum Rietberg und speziell von «Mukanda», dem Initiationsritus, der junge Männer in einem Camp fern ihrer Familien in die Erwachsenenwelt einführt. Im Jungen Literaturlabor JULL haben die jungen Autor*innen der Klasse 1B1 der Sekundarschule Kappeli, Zürich Altstetten, zwei packende Geschichten geschrieben. Und das streng nach Geschlechtern getrennt:

Das Mädchenteam verfasste LOVESTORY IN THE EYES, die Jungs DAS CAMP. Gecoacht wurden die Jugendlichen von den beiden Profi-Autor*innen Regina Dürig und Daniel Mezger. Die Buchvernissage fand exklusiv an einer Lesung im Museum Rietberg statt.

Preis
8.-

 

hier bestellen

Cover JULL-Print 16_2.jpg
20JULL_36_1 Mukanda_cover.jpg

Print 35:  MONSTERHOF

oder: Ein Amulett für Zwei

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Feld Zürich

Klasse: 2ABb
Schreibcoache: Suzanne Zahnd

 

MONSTERHOF oder: Ein Amulett für Zwei

In dieser Geschichte geht es um Bella und Mia, zwei sehr heutige Jugendliche - die eine superreich, die andere arm. Bei einem Besuch in einem gruseligen Haus am Münsterhof geraten die beiden in eine Art Zeitmaschine - und tauchen 100 Jahre früher wieder auf: 1920. Damals sieht der Münsterhof schon ähnlich aus wie heute. Aber doch ganz anders. Und natürlich treffen Bella und Mia auf ihrer Zeitreise zwei Jungs, die 1920 genauso alt sind wie sie selber. Und mit dieser Begegnung nimmt das Schicksal seinen Lauf...

Dieses Drama, geschrieben von der Klasse Sek 2ABb der Schule Feld, wird am 13. Juni 2020 im Rahmen der Festspiele Zürich als Funkoper auf dem Münsterhof live zu erleben sein.

Preis
8.-

 

hier bestellen

35_Cover_Monsterhof.jpg

Print 34:  Missverstandene Liebe

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Riedenhalden, Zürich Affoltern

Klasse: 3. Sek Heese
Schreibcoache: Walter Millns

 

Missverstandene Liebe

Dies ist die Geschichte, die ganz harmlos anfängt. Sie spielt in New York und handelt von Oliver und Shaay, die sich verlieben. Sie handelt aber auch von Olivers Vätern: von Vater Kashmir und Stiefvater Joshua, die ein Paar sind. Und dann ist da noch Dani, der sich in Joshua verliebt. Eine Liebe, die fatale Folgen für alle Beteiligten hat und zu einem Mord führt. Damit aber ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende...

Diese und eine weitere Geschichte (JULL Print Nr. 33) entstanden im Sommer 2019. Während einiger Monate kamen die jungen Autor*innen dafür regelmässig ins Junge Literaturlabor. Sonst besuchen sie die Sekundarschule Riedenhalden in Zürich Affoltern.

Preis
8.-

 

hier bestellen

19JULL_Heft_34_cover.jpg

Print 33: Der üble Mord

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Riedenhalden, Zürich Affoltern

Klasse: 3. Sek Feller
Schreibcoache: Monica Cantieni

 

Der üble Mord

Borat ist mit seinem Freund und Bühnenpartner Michael in Paris, als er den schockierenden Anruf seines Bruders Bob bekommt: Ihre Eltern sind tot. Ermordet. Von einem Unbekannten. Borats Schock ist umso grösser, als er weiss, dass es eigentlich seine Schuld ist. Genauer gesagt Michaels. Was aber ist genau passiert? Wer ist wirklich an dem Verbrechen beteiligt? Alle haben etwas zu vertuschen. Aber damit sind sie bei Polizeikommandantin Muhamedi an die Falsche geraten...

Diese und eine weitere Geschichte (JULL Print Nr. 33) entstanden im Sommer 2019. Während einiger Monate kamen die jungen Autor*innen dafür regelmässig ins Junge Literaturlabor. Sonst besuchen sie die Sekundarschule Riedenhalden in Zürich Affoltern.

Preis
8.-

 

hier bestellen

19JULL_Heft_33_cover.jpg

Print 32:  Liebe, Verrat und Tod

sr_cover_122.jpg

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Klasse: B3b
Schreibcoache: Johanna Lier

 

Drei Geschichten von falschen Freunden und mächtigen Feinden

Diese drei Geschichten sind nichts für schwache Nerven. Denn die Figuren in diesen Geschichten können ihren besten Freunden nicht trauen - und die Feinde lauern überall:

In THE ISLANDS wird uns Rache in einer aufwändig inszenierten Horror-Gameshow vorgeführt. In THE FAMILY bekommen wir Einblick in die Abgründe eines kriminellen Familien-Clans in Rümlang City. Und MYSTERIÖSE LIEBE IN NYC zeigt uns, wie trügerisch und tödlich die grosse Liebe sein kann.

Preis
8.-

 

hier bestellen

Print 31:  Der Fluch der Delaneys

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Klasse: B3d
Schreibcoache: Suzanne Zahnd

 

Die 15-jährige Daniela und ihr kleiner Bruder John leben mit ihren Eltern glücklich und zufrieden in einem grossen Haus in Rümlang. Bis zum Tag der Katastrophe: Ihre Eltern sterben bei einem Autounfall. Das Leben der beiden Geschwister wird von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. Während Daniela in ihrem neuen Leben Freunde und Unterstützung findet, kapselt sich John immer mehr ab. Und eines Tages ist er verschwunden...

Preis
8.-

 

hier bestellen

sr_cover_121.jpg

Print 30:  Maria und Bruno

Oder: Der Kampf zwischen zwei Dörfern

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Klasse: B3a
Schreibcoache: Renata Burckhardt

 

Maria und Bruno lernten sich in der Schule kennen. Sie verliebten sich. Alles war gut. Doch dann wurde die Rivalität zwischen den Dörfern, aus denen sie stammten, immer grösser. Es kam zum Streit - und fast zum Krieg. Vorher aber wurde eine Mauer gebaut. So hoch und so dick, dass es kein Durchkommen mehr gab. Doch Maria und Bruno gaben nicht auf. Sie suchten nach Wegen, um sich trotzdem zu treffen. Obwohl das von Tag zu Tag gefährlicher wurde, denn ein gnadenloser Mörder war unterwegs...

Preis
8.-

 

hier bestellen

sr_cover_120.jpg

Print 28/29:  Rache ist süss

Die Geschichte der Lügerei

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Dübendorf-Schwerzenbach

Klassen: B1f und B1e
Schreibcoaches: Daniel Mezger, Maja Peter

 

Rache ist süss Oder: Die Rache der Lappen
Neuerdings haben sich die Mädchen und die Jungs zu Gangs zusammen-geschlossen. Erst beginnt es mit kleinen Pranks, aber bald schon gibt es auch Überfälle. Alles läuft gut, nur mit der Rache der Aussenseiter hat keiner gerechnet...

Die Geschichte der Lügerei

Der Comic-Autor Toriyanna ist tot. Doch mit Hilfe des Drachen Shenlong wird er von seiner Zeichnerin Seinap wieder zum Lebem erweckt. Und schon schreibt er eine neue Geschichte. Sie handelt von Fritz, der ohne Stimme geboren wurde und der nicht weiss, warum ihn seine Eltern einfach weggegeben haben. Biancas Zwillingsbruder ist auch tot. Doch er kommt nicht wieder. Das glaubt jedenfalls Bianca. Bis ihr eines Tages ihre Freundin Melody ein Geheimnis verrät...

Preis
8.-

 

hier bestellen

sr_cover_118-119.jpg

Print 28:  REFORMATION? OMG!

Wann/Wo: 2019, Zürich
JULL-Reformationsbeobachter*innen
Schreibcoach: Gina Bucher

Illustrationen: Patricia Keller

 


Sie sind konfirmiert oder konfessionslos, reformiert oder katholisch. Sie sind zwischen sechzehn und neunzehn Jahre alt. Der Glaube ist Ihnen wichtig, egal oder fremd. Von Kirche und der Reformation haben alle (k)eine Ahnung.

In kurzen Texten denken Jugendliche über Glauben, Kriche und Reformation nach. Sie tun dies mit dem wichtigsten Instrument des Journalismus: der Frage.

Das Ergebnis: 25 Fragen und Antworten aus erfrischend unvoreingenommenen Perspektiven.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

19JULL_Heft_28_Cover.jpg

Print 27:  LIEBEMATIK

19JULL_Heft_27_Zahnd_cover.jpg

Wann/Wo: 2018/19, Zürich
Schulen: Sekundarschule Feld, Zürich
Klasse: 2ABC
Schreibcoach: Suzanne Zahnd

 


Alles fängt ganz harmlos an. Luis muss nach dem Fussballtraining seine Schwester Melissa vom Cheerleader-Training abholen - und Finn begleitet ihn. Als Finn Melissa sieht, passiert es: Er kann seine Augen nicht mehr von ihr abwenden! Doch Melissa hat einen festen Freund, Mark. Und Mark hat ein Aggressionsproblem. Und sie liebt Mathematik. Zwei grosse Hürden für Finn. Doch einen Verliebten kann nichts und niemand aufhalten...

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

Print 26:  UNSER MAGISCHES BUCH

Wann/Wo: 2018/19, Zürich
Schulen: Sekundarschule Feld, Zürich
Klasse: 2ABa
Schreibcoach: André Vladimir Heiz

 


Im einen Moment sitzen alle vor einem leeren Blatt und suchen nach Ideen - und im nächsten Augenblick ist ein ganzes Buch fertig! Wie das geht? Das erfahren Sie in diesem Buch voller fantastischer Geschichten, in welchen Aliens Menschen entführen, ein fliegender Fernseher Angst und Schrecken verbreitet, ein Bumerang die Welt zerstört. Daneben aber geht es auch ums Lesen, ums Malen, ums Youtuben und vor allem darum, was die fünfzehn Schreibenden und ihre Ideen verbindet.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

19JULL_Heiz_cover.jpg

Print 25:  PARA PARA!

     Chaos bims Paradeplatz

Wann/Wo: 2018/19, Zürich
Schulen: Sekundarschule Feld, Zürich
Klasse: 2ABb
Schreibcoach: Eva Rottmann

 


Sieben Menschen werden sich an einem Mittwochnachmittag treffen: Drita vergisst etwas. Thomas findet etwas. Mirko hat einen Plan. Murat verliert seine Schwester Sameira. Was hat Britney damit zu tun? Und was macht Cedric mit seinem vielen Geld? Und warum plötzlich das Polizeiaufgebot auf dem Paradeplatz? Werden ihre Probleme die sieben Personen zueinander führen? Ja? Oder nein? Was denken Sie? Tauchen Sie ein in die Geschichte, Sie werden es erfahren...

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

19JULL_Rottmann_cover.jpg

Print 20 - 24: 

Zürcher Reformationsnovellen

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schulen: 5 Schulen aus dem Kanton Zürich
Klassen: 5 Klassen
Schreibcoaches: Lea Gottheil, Meral Kureyshi, Lorenz Langenegger, Johanna Lier, Richard Reich

 


Nicht nur in der Zwingli-Stadt Zürich, auch draussen im Kanton gibt es unzählige Reformationsgeschichten, die erzählt werden wollen. Zum Beispiel im Weinland, wo der Geist der peitistischen Sekten-Gründerin Margarethe Peter spukt. Oder in der Au, wo einst der Ritter Hans Rudolft Werdmüller sien (Un-)Wesen trieb. Oder in Männedorf, aus dem die Weberin Dorothea Trudel mit ihren sagenhaften Heilkräften ein «Jerusalem am Zürichsee» machte. Oder in Kappel am Albis, wo 1531 neben Ulrich Zwingli auch dessen Stiefsohn Gerold Meyer von Knonau in der Schlacht umkam. Ja, und dann war da noch die religiös erleuchtete Armenführstin Barbara Juliane von Krüdener, die sich von Zürich aus quer durch den ganzen Kanton predigte, bevor sie ausgeschafft wurde ...

Von diesen 5 Persönlichkeiten liessen sich 5 Schulklassen aus denselben Gründen zu eigenen Romanen animieren. Die Schreibarbeit fand teils in der Schule statt, teils im Jungen Literaturlabor JULL in Zürich, welches das Projekt auch verantwortet. Unterstützt wurden die 77 Jugendlichen von den 5 Autor*innen Johanna Lier, Lea Gottheil, Meral Kureyshi, Lorenz Langenegger und Richard Reich, die zu den erwähnten Figuren ihrerseits eine eigene Reformationsnovelle verfassten.

Alles in allem sind so 10 besondere Texte entstanden, die je zu zweit in 5 schmucken Büchlein erschienen sind.

Die beteiligten Klassen:

Klasse 2A/B, Sekundarschule Kreis Marthalen (Lehrer: Roman Bernath)

            mit Johanna Lier

Klasse 1/2/3 C, Sekundarschule Männedorf (Lehrer: Toni Meili)

            mit Lea Gottheil

Klasse 1B-1, Sekundarschule Kappeli, Zürich (Lehrerin: Eva Wartmann)

            mit Meral Kureyshi

Klasse LMT TRGE 17/20, Berufsschule Strickhof Au/Wädenswil (Leher:

            Richard Schneider) mit Lorenz Langenegger

Klasse 2.2, Sekundarschule Hausen am Albis (Lehrerin: Irene Coradi)

            mit Richard Reich

 

Preis
14.- / Buch

60.- / Schuber

 

hier bestellen

19 Reformationsnovelle_Cov10.5mm_MARTHAL
19 Reformationsnovelle_Cov6.8mm_MAENNEDO
19 Reformationsnovelle_Cov5.7mm_KAPPELI_
19 Reformationsnovelle_Cov7mm_AU_Seite_1
19 Reformationsnovelle_Cov8.5mm_Hausen.a

Print 19:  Armut   Chaos  Reichtum   

                        Krieg + Frieden

Wann/Wo: 2018/19, Zürich
Schulen: Sekundarschule Feld, Winterthur und Sekundarschule Zollikon/Zumikon
Klassen: 2B und BC3
Schreibcoach: Renata Burckhardt

 


Noch bevor die Türen zum Kunsthaus offiziell geöffnet wurden, durften die Jugendlichen aus Winterthur und Zollikon an je zwei Novembermorgen die Kunst im Kunsthaus entdecken. Sie strömten durch die verschiedenen Stockwerke, entdeckten alte und neue Kunst, gerieten über einzelne Kunstwerke aus dem Häuschen, diskutierten über die diversen Eindrücke und sammelten Themen, stets begleitet von der Autorin Renata Burckhardt und der Kunstvermittlerin Eveline Schüep. Die Themen diskutierten die Jugendlichen in der Klasse angeregt, engagiert bis hochemotional aus, um sich schliesslich für eines entscheiden zu können. Die Klasse aus Zollikon setzte für sich das Thema KRIEG + FRIEDEN fest, die Klasse aus Winterthur das Thema ARMUT  CHAOS  REICHTUM. Die Themen mögen erstaunen, oder auch nicht, wenn man das Stockwerk mit der spätgotischen Kunst durchwandert und dort beispielsweise dem Erzengel Michael im Kampf mit Luzifer begegnet.

Schliesslich wählten die Jugendlichen jede und jeder für sich ein Werk aus - ohne Ausnahme Malereien. Mit «ihrer» Malerei traten sie in eine Art Dialog, liessen sich von ihr inspirieren, und entwickelten ihre individuellen Geschichten, die sie im Jungen Literaturlabor zu Papier brachten. So sind über vier Treffen hinweg berührende, fantastische, poetische, verstörende Geschichten entstanden. Geschrieben in einer Sprache, die ihre Kraft direkt aus der Lebenswelt der Jugendlichen schöpft und so da und dort vielleicht ungewohnte, aber umso treffendere Beschreibungen findet.

 

Preis
10.-

 

hier bestellen

Kunst_Erzählen.JPG

Print 18:  Ketzer, Kometen

& 1 Kopf kürzer

Wann/Wo: 2018, Zürich
Schule: Gymnasium Unterstrass, Zürich
Klasse: 2b
Schreibcoach: Gion Mathias Cavelty

History Coach: Regula Bochsler

 


Im Herbst 2018 traf sich die Klasse 2b des Gymnasiums Unterstrass im Wochenrhythmus mit dem literarischen Verwandlungskünster Gion Mathias Cavelty und der mit allen reformatorischen Wassern gewaschenen Katholikin Regula Bochser zu konspirativen Schreibtreffen. Thema: «Lifestyle zur Zeit der Reformation». Herausgekommen sind 19 Erzählungen und ein Gedicht.

Lassen Sie sich in eine Epoche entführen, als durch Zwinglis revolutionäre Reformation das Leben der Bewohner*innen dieser Stadt  nicht nur von Kometen, sondern auch von religiösen Eiferern und so manch zwielichtigen Gestalten bedroht war.

 

Preis
10.-

 

hier bestellen

18JULL_RF_Unterstrass_Cover.jpg

Print 17:  #GISELLE oder

Die Rettung der Menschheit

Wann/Wo: 2018, Zürich
Schule: Sekundarschule Falletsche, Zürich Leimbach
Klassen: 3Aa und 3Ab
Betreut durch: Suzanne Zahnd

 


Im Tanzlibretto #GISELLE finden sich alle entscheidenden Elemente der historischen Vorlage wieder: das einfache Bauernmädchen Giselle und Hilarion, der in sie verliebt ist. Der aus anderen Kreisen stammende Albrecht, der um Giselle wirbt, sowie die untoten Wilis, die nachts tanzend ihr Unwesen treiben...

Und doch ist in #GISELLE alles anders:

Die armen Bauern werden nicht von Adligen unterdrückt, sondern von Androiden, welche die gesamte Menschheit bedrohen. Albrecht ist ein Androiden-Prinz, der als Spion ausgeschickt wird, um den Menschen den letzten Schlag zu versetzen. Doch Hilarion und Giselle planen die Revolution. So kommt es zum Showdown zwischen Menschen und Androiden. Und bei diesem alles entscheidenden Kampf werden die Rollen völlig neu verteilt.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

Cover.jpg

Print 16: Seidensprünge

Wann/Wo: 2018, Zürich
Schule: modeco Zürich (Schweizerische Fachschule für Mode und Gestaltung)
Klassen: BG14 1A
Betreut durch: André Vladimir Heiz

 


In diesem berührenden «Schichtwechsel» vertauschen Studierende der modeco im JULL die Nadel mit dem Griffel.

Sie lassen dabei den roten Faden nicht aus den Augen.

Mitten in Zürich, wo so viele Häuser sie an Seide und Handel erinnern.

Sie bringen Stoff und Bild zur Sprache.

In der Gegenwart.

Der Leser und die Leserin schauen ihnen über die Schultern - an ihren Tischen.

Da beginnt ihre viel versprechende Zukunft:

Am Schreiben und Nähen - zum Greifen nah.

Die Lernenden der modeco Zürich haben «Seidensprünge» gemeinsam mit dem Schreibtrainer André Vladimir Heiz im Frühling 2018 geschrieben - unter tatkräftiger Mithilfe des Lehrers Lukas Tobler.

Das Projekt zum Thema Seide ist in Kooperation mit den Festspielen Zürich entstanden und wurde von der Zürcherischen Seidenindustrie Gesellschaft unterstützt.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

Print 14/15: Man muss nicht super sein, um ein Held zu sein;

Verschwundene Kinder lügen nicht

Wann/Wo: 2018, Zürich
Schule: Sek Dübendorf-Schwerzenbach
Klassen: B1e und B1f
Betreut durch: Maja Peter und Werner Rohner

 


Was genau tut ein Held oder eine Heldin? Das, was alle tun: Sie gehen in den Dönerladen oder in den McDonald. Dort treffen sie andere Helden. Und sie verlieben sich. Aber wo Helden sind, gibt es auch Superschurken...

Lehrer Putti betritt eines Morgens gutgelaunt das Klassenzimmer: Es ist leer. Auf jedem Tisch liegt ein Tagebuch. Und in den Tagebüchern findet Herr Putti eigenartige Hinweise und fürchterliche Szenen. Was ist passiert?

Die Klassen B1e und B1f der Sek Dübendorft-Schwerzenbach haben zusammen mit den Autoren Maja Peter und Werner Rohner je einen Kollektivroman verfasst - unter tatkräftiger Unterstützung der Lehrer/innen Muna Schaufelberger, Michael von Orelli und Robert Hrovat.

Dieses Projekt ist zur Hälfte ein JULL-Projekt und

zur Hälfte ein Schulhausroman-Projekt.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

 Print 13: Wie das Schicksal tickt 

Wann/Wo: 2017, Zürich
Schule: Sekundarschule Kalktarren, Schlieren
Klassen: Kleinklasse Oberstufe (KKO)
Betreut durch: Anita Siegfried

 


Man kann nie wissen, was das Schicksal mit einem vorhat. Das erfahren Trisa, Sandro, Kim, Melinda, Karla, Carlos und Max am eigenen Leib: Sandro verlässt Trisa, als sie schwanger wird. Aber auch bei Melinda findet er kein Glück. Melinda wird von Kim gemobbt - und lernt über Umwege Max kennen, der nach einer Prügelei auf dem Fussballplatz im Krankehaus gelandet ist. Doch am Ende finden sie alle ihren Weg ins Leben...

Die Schüler/innen der Kleinklasse Oberstufe (KKO) der Schule Kalktarren haben "Wie das Schicksal tickt" gemeinsam mit der Schreibtrainerin Anita Siegfried im Frühling 2017 verfasst - unter tatkräftiger Mithilfe der Lehrerin Beatrix Kandil.

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

 Print 8-12: 5 Hefte - 1 Schuber 

Wann/Wo: 2017, Zürich
Schule: Sekundarschule Kappeli, Altstetten, School-in-Residence 2016/17
Klassen: S1B-2, S3B-1, S3B-2
Betreut durch: Markus Bertschi, André Vladimir Heiz, Heinz Helle, Johanna Lier, Katharina Rippstein, Werner Rohner, Ulrike Ulrich

 


Diese Geschichten entstanden im Winter 2016/17 im JULL. Während mehrerer Monate kamen die jungen Autor/innen der Sekundarschule Kappeli dafür regelmässig ins Junge Literaturlabor. Für jedes Cover kreierten die Schüler/innen zudem selbst Fotogramme im eigens dazu eingerichteten Fotolabor.


Die Hefte sind einzeln oder alle zusammen in einem Schuber erhältlich.

 

Preise
8.- / Heft
30.- / Schuber

 

hier bestellen

 Print 2-7: 6 Hefte - 1 Schuber 

Wann/Wo: 2016, Zürich
Schule: Schulhaus Riedenhalden, School-in-Residence 2015/16
Klassen: Alle ersten Klassen der Sekundarschule
Betreut durch: Igor Bauersima, Renata Burckhardt, Lorenz Langenegger, Richard Reich, Ruth Schweikert, Anita Siegfried, Ulrike Ulrich, Peter Weber, Suzanne Zahnd

 


Ein ganzes Semester lang haben die Schüler/innen vom Schulhaus Riedenhalden in Zürich Affoltern im JULL geschrieben. Dabei sind die unterschiedlichsten Geschich- ten entstanden. Sie handeln von Liebe und Eifersucht, strengen Eltern, bösen Machenschaften, pinkfarbenen Wesen und alles verändernden Entscheidungen.


Die Hefte sind einzeln oder alle zusammen in einem Schuber erhältlich.

 

Preise
8.- / Heft
35.- / Schuber

 

hier bestellen

 Print 01: Pop-Up Märchen 

Wann/Wo: 2015, Zürich
Schule: KV Business School
SchülerInnen: Desirée Bosshard, Damiano Fillipone, Julia Landolf, Jasmin Leuenberger, Stefanie Oswald, Kelsey Christine Reeves, Natalia Saravia, Doruntina Tahiraj
Betreut durch:Gion Mathias Cavelty, Romana Ganzoni, Richard Reich


Der Ursprung des vorliegenden Märchenbuches war ein Wettbewerb: 800 KVLernende schrieben im Deutschunterricht eigene Märchen. Dann erstellte eine Jury aus KV-Lehrer/innen eine Shortlist, aus welcher die Schriftsteller/innen Gion Mathias Cavelty, Romana Ganzoni und Richard Reich 8 Texte auswählten. Die jungen Autor/innen dieser 8 neuen Märchen wurden zu einer Schreibwerkstatt eingeladen, deren Resultate nun in diesem Band versammelt sind: 8 Märchen aus der Feder / den Laptops von Desirée Bosshard, Damiano Fillipone, Julia Landolf, Jasmin Leuenberger, Stefanie Oswald, Kelsey Christine Reeves, Natalia Saravia und Doruntina Tahiraj.


Eine Zusammenarbeit des Jungen Literaturlabors JULL mit der KV Zürich Business School.

 

Preis: Fr. 15.– (inkl. Porto)

 

hier bestellen

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon
16JULL_buch_dasdunklespiel_druck_Seite_01.jpg