top of page

Neue Sätze vom Freien Abend

Heute war wieder Freier Abend mit Stammgästen und neuen Gesichtern, eines eigens aus St.Gallen angereist. Werke wurden fortgeschrieben; ein Kinderbuch angedacht und dann auch gleich angefangen; einer Biografie, die keine sein will und soll, wurde eine lettre de motivation vorangestellt. Hier drei Sätze, welche Mitschreibende mitgenommen haben:

"Es ist als ob ich etwas aus jene Epoche herüber retten möchte, in der das Leben noch heiler war, sanfter, langsamer." (Christina Schneider)

"Dass immer alle irgendwohin müssen, diesen Drang haben, weg zu gehen, das Land zu verlassen." (Annette Baumann)

"Der Tag fliesst mit dem Wasser, das lediglich von meinen heutigen Anstrengungen verschmutzt ist, zur Kläranlage." (Lino Sibillano)

"Die fremde Sprache blieb für die Mutter zeitlebens wie ein Mantel, den sie sich nur überzog, wenn sie aus dem Haus ging." (Barbara Pallecchi)

Die nächsten Freien Abende (immer donnerstags, 18.00 bis 20.30): 9. März / 6. April / 11. Mai / 8. Juni / 6. Juli.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

bottom of page