Suche

"Wie der ganze Abend an der Bärengasse: lohnt sich auch das."


Das JULL als Lieblingsort - das hört man natürlich gerne. Rund im das diesjährige Festival Zürich ist in der Online-Publikation «Schweizer Buchjahr - Digitaler Almanach für Schweizer Gegenwartsliteratur und Diskurskritik» ein Bericht über unsere Veranstaltung JULLiest erschienen.Hier die Einleitung:

Auch wenn das diesjährige Zürich liest noch nicht einmal vorbei ist, hat Nadia Brügger bereits ihren Lieblingsort gefunden: Er liegt unweit des Paradeplatzes, an der Bärengasse 20. Das Junge Literaturlabor ist bereits zum dritten Mal Teil des Literaturfestivals. Es wird von Richard Reich, Gerda Wurzenberger und Irene Eichenberger geleitet und bietet Kinder und Jugendlichen aus Primar- und Sekundarschulen den Raum, mit der Sprache experimentierfreudige Spiele zu treiben. Dabei entstehen Geschichten über die Eifersucht, präzise Stadtbeobachtungen und sogar ein Hörspiel.

Und hier der Link zum ganzen Artikel, der folgendermassen endet: " Wie der ganze Abend an der Bärengasse: lohnt sich auch das."


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial