Suche

Drei Worte im Café zur Weltkugel geangelt, ein Satz verschenkt und ein Text erscheint!


Ich muss mich häufig entscheiden, was mein Herzenswunsch ist. Andere Menschen haben schon jahrelang den gleichen, bei manchen wechselt er jede Sekunde. Doch alle Wünsche sind auf ihre Art besonders.

(Satz von Jana, Text von Cécile)

Es war einmal ein Mann ohne Namen. Er hatte ein Auto. Das Auto hatte eine Kerze auf dem Dach und auf der Kerze ist ein Bildschirm. Auf diesem Bildschirm liefen immerzu Disneys beste Filme auf Dauerwiederholung. Der Mann liebte das Auto und den Bildschirm, denn es lief nie Werbung.

(Satz von Julius, Text von Tim)

Und ein paar Liebglingssätze aus den Jahres-Projekten:

Dichter Nebel lag auf den Strassen. Ein kleiner Luftzug fegt durch das Maisfeld. Langsam ging die Sonne auf, der Nebel lichtet sich.

(Emilia)

Ich sprach noch lange mit Herrn Seilmann. Am Ende des Gesprächs waren seine Falten noch stärker und sein Unterkiefer war noch mehr hervor geschoben als zuvor und seine Augen funkelten böse.

(Mara)

Und er sah so aus, als würde er am liebsten auch auf den armen Tisch eindreschen.

(Tim)

Am Samstag Vormittag trafen sich die Kinder von Svenja Herrmanns Schreibstrom-Club im JULL. Mehr zum Projekt gibts auf der ihrer Homepage.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon