Anna ist eine Wachswolke und Würmer lieben Schlammbäder

Ob 6 oder 16 Jahre - mit vollem Herz und heissem Kopf wurde heute am Freien Nachmittag gegen die Kälte geschrieben!

Ein feines Netz schien alles zu bedecken, gleich den Rissen eines verletzten Spiegels. (Simon, 16)

Die Kriminalpolizei hat jedoch Blut am Tatort gefunden, das laut DNS-Test nicht vom toten DJ stammt. (Lenya, 15)

Ein feiner Sonnenstrahl blitzte ihr in ihre tiefen braunen Augen. (Anica, 13)

Guten Morgen miteinander, rief Frau Streng (Johanna, 10)

Die drei Pfoten und das Geheimnis der Kois (Juliana, 10)

Sie hüpften alle ins Wasser und plantschten eine Weile (Lena, 10)

Die beiden rannten durch den halben Bahnhof. (Emilie, 8)

Jakob wachte früh am Morgen auf und betrachtete wie die Sonne aufging (Nina, 9)

Sie waren aufgeregt, denn ihre Lehrerin hat gesagt: „Morgen kommt der Professor.“ Am nächsten Tag kam er offenbar nicht, denn als Cort und Jonanas in das Schulzimmer eintraten, sagte die Lehrerin: "Leider ist unser Professor krank, darum konnte er nicht kommen.“ (Lou, 10)

Sie waren unzertrennlich. (Sofia, 8)

Wenn man es als Ganzes anschaute, war die Überschwemmung noch das Beste von allem. (Selina, 12)

Und die Jüngste des Nachmittags, Mia 6, malte und baute zwei Geschichten mit dem, was da war… (siehe Fotos):

Die Geschichte von der Maus, dem Kater, dem Hund. Die Geschichte, als der Wurm wegrennt vom Monster und das Schlammbad sucht.

Freier Nachmittag. Schreibcoach: Svenja Herrmann. Der Freie Nachmittag findet zweimal im Monat im JULL statt. Die weiteren Termine findet ihr hier.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon