Suche

Heidi und das Böse


Da ist zum Beispiel Heidi, mit einem Blick, so düster, "als hätte es das Böse alleine auf sie abgesehen".

Und das wütende Mädchen, das es Banksy zeigen will, den sie geliebt hat. Sie versteht nicht, wieso sie "zwei jetzt Geschichte sind".

Und dann gibt es noch den namenlosen Jungen im Lager, der wieder einmal von lauten Gewehrschüssen geweckt wurde.

Und Gregorovic, den man aus der Zeitung kennt, weil er gegen die syrischen Rebellen gekämpft hat und 12 Jahre vermisst war.

Während der 12-jährige Albo von sich sagt: "Wahrscheinlich hast du noch nie etwas von mir gehört, aber das ist kein Wunder. Ich bin ein niemand. Ich bin einer von vielen Millionen von Flüchtlingen auf der Welt."

Fünf von fünfundzwanzig spannenden Figuren aus fünfundzwanzig ganz unterschiedlichen Geschichten, die heute, am 8. März, im Workshop bei Ulrike Ulrich im JULL entstanden sind. Geschrieben von den Schüler/innen der 2. Sek Hirschengraben (Lehrerin Isabelle Lüthi) und inspiriert von den vier Banksy-Graffitis, im Rahmen des Hirschengraben-Schreibwettbewerbs.

77 - Schreibwettbewerb Hirschengraben - diverse Klassen der Sekundarschule Hirschengraben-Schanzengraben, Zürich.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial