Überecho...der erste Eindruck


Beginn des Projektes “Apropos Überechoo”. Eine Zusammenarbeit des JULLs mit dem Jungen Schauspielhaus Zürich, der Klasse 2B Feller, Riedenhalden Zürich und dem Schreibcoach Jurczok 1001, hier schreibend.

Nach kurzer Vorstellung des Projektes durch Gerda Wurzenberger vom JULL und Petra Fischer vom Schauspielhaus diskutieren wir in der Klasse, wo, in welchen Lebensbereichen “Überechoo”, also das Rüberkommen, der erste und zweite Eindruck besonders wichtig sind:

Beim Schnuppern, in der Lehre, gegenüber Eltern und LehrerInnen, bei einem Traingsspiel, im Restaurant, in einer Beziehung, bei einer Freundschaft “plus”, beim Kennenlernen und Flirten –– kurz, zwischen Menschen ist es entscheidend, was man für einen Eindruck macht und hinterlässt.

Als erstes haben alle einen “Steckbrief” verfasst, mit einem Pseudonym, anschliessend gegenseitiges Vorlesen. Wie kommt das an?

sympathisch?

Als zweites haben alle ein Kennenlern-SMS verfasst – und auf eines ihrer Kollegen/innen geantwortet.

Der Chat geht weiter!! Das nächste Mal.

Projekt Nr. 91 - "Apropos überecho" Klasse 2B Schule Riedenhalden (Lehrer: Fabian Feller) mit Jurczok1001. In Zusammenarbeit mit dem Jungen Schauspielhaus Zürich.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

Datenschutzerklärung

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon