top of page

Phantombilder

Der Mörder ist mit knapper Not entkommen im teuren Auto der Opfer. Die Polizei ermittelt fieberhaft. Da ruft eine Zeugin an, die das Auto gesehen hat und auch den Fahrer. Braucht sie nun Polizeischutz? Nichts von alledem dringt an die Öffentlichkeit, in aller Stille wird erst einmal ein Phantombild des Fahrers und mutmasslichen Mörders hergestellt. Die Profiler sind konzentriert bei der Arbeit. Nur: Ist die Zeugin zuverlässig? Die Phantombilder, die im Laufe der Nacht gemacht werden, sind sich nur bedingt ähnlich. Die Spurensicherung jedoch hat noch einen Trumpf.

Projekt Nr. 102 - Langzeitprojekt "Riedenhalden 1", Klasse 2. Sek B (Lehrer: Fabian Feller), Schule Riedenhalden. Schreibcoach: Monica Cantieni.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page