top of page

Neues von den Stadtbeobachter/Innen

Die Stadtbeobachter/innen sind in Aufbruchstimmung: die einen schreiben Prüfungen, die anderen bewerben sich. Manche schicken ihre Texte von unterwegs, andere bringen sie vorbei. Die grossen Ferien stehen an und der Frauen*streiktag, letzterer beschäftigt nicht nur die Frauen.

Aus den Sammeltexten ist eine Collage entstanden, die voraussichtlich im Herbst in einer MfG-Publikation erscheinen soll. Und aus den Reformationskolumnen entsteht gerade die Abschlusspublikation, die Anfang September im JULL mit einer kurzen Lesung vorgestellt wird.

Wir treffen uns jeweils Mittwoch 17 bis 19 Uhr im JULL bis zum 10. Juli,

nach der Sommerpause gehts am 21. August 17 bis 19 Uhr weiter.

Für das neue Schuljahr werden noch Stadtbeobachter/innen gesucht. Interessierte Schreiber/innen melden sich bitte bei office@jull.ch oder g.bucher@rokfor.ch. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Die Stadtbeobachter/innen treffen sich am nächsten Mittwoch, 19. Juni von 17 bis 19 Uhr im JULL.

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

bottom of page