Schreiben, ohne zu überlegen




Heute Morgen mussten wir um 8:00 beim Hardplatz sein. Wir sind mit dem 8-er Tram zum JULL gefahren. Am Anfang machten wir eine Schreibübung. Wir mussten schreiben was uns von unserem letzten Waldbesuch in den Sinn kam, ohne zu überlegen. Dann mussten wir ein Märchen umschreiben. Dann gab es die traditionelle Eistee-Pause. Am Schluss mussten wir unsere Märchen vorlesen. Der Tag hat sehr Spass gemacht. Von Annika und Lejla


Projekt 153 - Stadtwaldwildnis I. Schule Sihlfeld, Klasse 5b (Lehrerin: Yasmin Chaudri). Schreibcoach: Lea Gottheil. In Zusammenarbeit mit dem Festival Abenteuer StadtNatur und dem Klimpavillon.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

Datenschutzerklärung

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon