top of page

Tonaufnahmen für den "Welttag der Poesie" (und die neue JULL-Telefonkabine)


B: Wir haben Gedichte geschrieben.

N: Ich hab etwas über eine schlimme Nacht geschrieben und etwas über eine

umgekehrte Welt.

B: Ich habe über Essen geschrieben. Mir ist die Idee gekommen, da viele Städtenamen

was mit Essen zu tun haben, wie Berlin, Hamburg und so.

B Mein Lieblingsessen ist Pizza Margherita!

N: Mein Lieblingsessen ist Spaghetti Carbonara!


Das Essen in der Welt

In Hamburg isst man Hamburger.

In Essen isst man viel zu viel.

In Berlin isst man Berliner.

In Luxenburg isst man Luxenburgerli.

In jeder Stadt isst man viel zu viel,

darum vergesse es nicht, iss nicht zu viel.

Doch ohne Essen stirbst du, sonst darum denk daran das war umsonst.


Umgekehrt

Wenn Flüsse aufwärts fliessen

und Hasen Jäger schiessen,

Mäuse Katzen fressen,

selbst dann werde ich dieses Gedicht nicht vergessen.


Die schlimme Nacht

In der Nacht, wenn Sterne funkeln,

und der Himmel dunkelt,

ja dann schlaf ich in meinem Bett tief,

in einem Arm der ist sehr fett, doch plötzlich wach ich auf und vor mir steht der Lauch.

Oh Mist ich bin eingeschlafen, jetzt bekomme ich sicher eine Strafe.


Aufnahmen: Per Larsen



Mehr werden zu solchen und anderen nicht ganz einfachen Fragen hören Sie in unserer JULL-Telefonkabine am 21.März zum Welt Tag der Poesie.


Danke @ Café und Teehaus Miyuko für die Köstlichkeiten heute!

 

Freier Nachmittag. Schreibcoach: Lea Gottheil. Der Freie Nachmittag findet zweimal im Monat statt, jetzt wieder vor Ort mit Schutzkonzept. Die weiteren Termine findet ihr hier.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

Comentários


bottom of page