top of page

Zürich liest magisch




Heute wurde es magisch in Zürich – für die öffentliche Extramundana-Lesung im Rahmen von Zürich liest, reisten Fantasy-Schreiberlinge und Fans aus der ganzen Schweiz an. Von Lausanne über Morges und Biel bis St. Gallen waren heute Autorinnen und Autoren auf der Bühne im Karl*a zum Festivalabschluss vertreten. 23 Schreibende und 3 Schreibcoachs aus inzwischen drei verschiedenen Extramundana-Gruppen präsentierten im Rahmen der Lesung ihre kollektiven Texte vor einem fast 100-köpfigen Publikum. Die Geschichten spielten im Verlies oder auch im Weltall und handelten von Piratenüberfällen, Kerkerinsassen und unendlichen Wiederauferstehung. Das JULL-Team freut sich, dass die Teilnehmenden bei den Proben am Nachmittag, während der Veranstaltung und beim anschliessenden Umtrunk zueinander gefunden haben und sich dabei austauschen und vernetzen konnten. Angekündigt wurde ausserdem bereits die Ausschreibung für die nächsten Jahrgänge – die 2. Gruppe in der Romandie und die 3. Gruppe in der Deutschschweiz. Ab sofort nehmen wir Bewerbungen entgegen.

Mehr Infos hier.


 

Zürich liest 2023: Projekte Nr. 211 "EXTRAMUNDANA II", Nr. 212 "EXTRAMUNDANA Romandie" und Nr. 213 "EXTRAMUNDANA Generation Genesis"


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

Comentários


bottom of page