Röter als die Gartenschnecke

01.10.2015

Dritter Tag der Projektwoche "Literaturlabor" der Kantonsschule Enge (KEN), einer Zusammenarbeit mit dem JULL. Die Projektwoche wird betreut von den Schriftsteller/innen Ruth Schweikert und Peter Weber sowie von der KEN-Deutschlehrerin Beatrice Stoll, der langjährigen Leiterin des Zürcher Literaturhauses. Wir haben die Gruppe gebeten, uns am Ende jedes Tages etwas aus dem Projektverlauf zu erzählen:
 

Der heutige Tag war mental herausfordernd. Wir konnten den ganzen Tag an unserer eigenen Geschichte schreiben. So waren wir sehr unabhängig. Auflockerungen bot Frau Stoll mit Verpflegung, Kaffee und einem Spiel über den Mittag, wo wir einen Gegenstand der Gruppe anpreisen mussten. Die zwei Autoren standen uns für individuelle Fragen zur Verfügung.
Zwei Vorlesetexte von Frau Stoll: „Die Nelke“ und „Zilinski ist tot“ und Borowski?
Elke leckte an der Nelke, bis diese röter als die röteste Gartenschnecke war. Trecker versteckte sich hinter einer Gartenhecke, bemerkte die kecke Nelkenleckerin und reif: „ Was wird hier ausgeheckt?“ Über Eckerts Gesicht bleckte ein Lächeln.

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon