Mit Da Ghost im Rinora 4

18.05.2016

 

Aus der Geschichte von Anissa und Sofie (hier bei der Endredaktion ihrer Story per Skype mit Schreibtrainerin Ulrike Ulrich):

 

An einem Samstag hatte der 18-jährige Braunhaarige mit seinen schönen grünen Augen Langeweile, und überlegte sich, ins Rinora4 zu gehen. Darum postete er auf Instagram: „Wer kommt auch mit mir ins Rinora4?“ Unter seinen Kommentaren schrieb ein fremder Follower, dass er Zeit habe. Albion schrieb: „Komm um 22.00 Uhr ins Rinora4.“

Als sie sich trafen, begrüssten sie sich zuerst, als wären sie schon lange befreundet. Da dachte sich Albion, dass sie schon beim Aussehen Ähnlichkeiten hätten.

„Du bist ein cooler Typ, Albion!“, sagte Arlind.

„Du auch, Bro“, sagte Albion.

Nachdem sie richtig abgegangen waren, da auch der albanische Rapper Da Ghost dort gewesen war, übernachtete Arlind bei Albion. Am Morgen hatten sie einen Kater.

Fast jeden Tag machten sie nun was zusammen. Sie gingen ins Kino, in Bars oder zusammen shoppen. Mittlerweile wurden sie sehr enge Freunde, fast schon wie Brüder.

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon