Die Reformationskolumnen 1-4 sind auf dem Stadtbeobachter-innen Blog

08.03.2018

Von links: Selma Matter, Nicola Bryner, Gina Bucher (Schreibcoach), Mara Richter, Anaïs Rufer und Deborah Mäder. (Foto: Roland Tännler)

 

Das JULL führt 2018 gleich vier Projekte durch im Rahmen von ZH-REFORMATION.CH, der Dachorganisation des Reformationsjubiläums. Eines davon repräsentieren die JULL-Reformationsbeobachter/innen (a.k.a. Stadtbeobacher/innen), die  schreibend über Reformation, Kirche, Glauben und andere Rätsel nachdenken. Die Blog-Beiträge erscheinen während des ganzen Jahres im Durchschnitt zweimal pro Monat in einer eigenen Kolumne namens „Orientierungslauf“ in der Zeitung reformiert und parallel auf dem Stadtbeobachter-innen Blog sowie natürlich auf ZH-REFORMATION.CH. Neben der angestammten Gruppe der fünf Reformations- bzw. Stadtbeobacher/innen (siehe Bild) greifen demnächst auch einige Schulklassen in den Turnus der Kolumnist/innen ein.

Die bisher erschienenen Orientierungsläufe findet ihr hier.

 

Projekt 72 - Reformationsbeobachter/innen (a.k.a. Stadtbeobacher/innen) - Jugendliche denken schreibend über Reformation, Kirche, Glauben... nach. Gefördert und im Rahmen von ZH-REFORMATION.CH  und in Zusammenarbeit mit der Zeitung reformiert. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher.

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon