Alles sprach sich schnell herum im Dorf

15.05.2018

 

 

Derzeit werden an fünf Ort im Kanton Zürich "Reformationsnovellen" geschrieben. Darunter verstehen wir: Nachdichtungen von Schulklassen von Stoffen, die in einem Kontext zu 500 Jahren Reformation stehen. Die Autorin Johanna Lier arbeitet mit der Klasse 2A/B der Sekundarschule Marthalen. Am ersten Schreibmorgen sind unter anderem folgende Sätze entstanden:

 

 

Margaretha Peter wurde an die Wand genagelt.

 

Margaretha Peter hatte keinen Mann.

 

Margaretha Peter hatte kein Geld.

 

Margaretha Peter interessierte sich nicht für Landmaschinen.

 

Als die Wiederauferstehung aber ausblieb, war der Spuk auch schon wieder vorbei.

 

 

 

Projekt 73 - Reformations-Novellen - Klasse 2A/B Sekundarschule Kreis Marthalen (Lehrer: Bernath Roman). Schreibcoach: Johanna Lier. Gefördert und im Rahmen von ZH-REFORMATION

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon