Privat-Träume aus drei Wörtern

18.05.2018

 

«Ich überlegte mir, was ich geträumt habe. Es waren so Privat-Träume. In der Nacht waren so schöne Sterne, so grosse, und V-Bucks neben dem Mond.»

Yussef (13)

 

«Zuhause bei meinen Verwandten muss ich mich wie ein Engel benehmen. Ich muss Tee und Kaffee an Gäste geben. Dort fühle ich mich wie eine erwachsene Frau.»

Elmedine (13)

 

«Dieser Mann stand auf dem weichen Sand und er sagte: Diese Insel ist der Besitz von London, und ich nenne sie die weit gestrandete Insel.»

Drion (13)

 

«Sie trafen sich im Wald. Er war noch nicht da. Da war nur ein Mann. Sie fragte: Haben Sie einen Jungen gesehen. Er sagte: Nein. Aber bist du Daniela?»

Daniela (13)

 

«Dann hat Aria einmal in seiner Wohnung auf Ezra gewartet. Sie schaute sich in seiner Wohnung um und fand etwas, das sie nicht finden sollte. Denn Ezra hat die Beziehung ausgenutzt und über die Beziehung ein Buch geschrieben.»

Dafina (13)

 

 

Projekt Nr. 81 - "...unterwegs...zuhause..." Klasse 1Bb (Lehrerin Desiree Kaissl), Sekundarschule Buhnrain in Kooperation mit Neuer Norden (Kunst im öffentlichen Raum). Schreibcoach: Ulrike Ulrich.

 

 

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon