Das Leben kann einfach und streng sein (Noah)

25.05.2018

 

 

In Buhnrain wurde heute geschrieben, gepaust, pausiert, gemalt, kalligraphiert. 

Im Sitzen, im Stehen, im Liegen. 

Auf Bänken, dem Boden und Tischtennisplatten. 

Die Sätze auf den Hütten (von Irene Hohenbüchler) waren Inspiration für neue Geschichten und neue Sätze, die wieder auf den Hütten gelandet sind, und die wiederum neue Geschichten und Sätze inspiriert haben, die morgen auf die Hütten geschrieben werden. 

 

Hier ein paar Beispiele:

 

"Wenn ich Freiheit wäre, würde ich nicht mehr arbeiten." (Frank)

 

"Ich wollte fliegen vor Freude" (Hawa)

 

"Er ist ihr fremdgegangen. Aber es ist schon Vergangenheit." (Cati)

 

"Ich baue jeden Montag, Dienstag, Freitag Maschinen. (Leon)

 

"Ein Baum hat ihn erfunden." (Rey)

 

"Er hatte keine Frau, weil er Frauen zu anstrengend fand." (Pearl)

 

"Sie schrieben jeden Tag und waren verliebt" (Tiana)

 

"Ich wäre lieber zuhause geblieben." (Jules)

 

 

 

 

Projekt Nr. 81 - "...unterwegs...zuhause..." Klasse 1Bb (Lehrerin Desiree Kaissl), Sekundarschule Buhnrain in Kooperation mit Neuer Norden (Kunst im öffentlichen Raum). Schreibcoach: Ulrike Ulrich.

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon