Vorlesestunde

14.06.2018

 

Heute sind die Flunterer/innen zum letzten Mal für Textarbeit im JULL: Die zwanzig-einhalb Jungautor/innen bringen die selber digitalisierten Texte mit und lesen testweise die Anfänge auf der Bühne vor. Was können die Zuhörer/innen nach den ersten 30 Sekunden eines Textes bereits darüber sagen/vermuten? Viel! Die Namen der Held/innen, die Erzählform („ich“), die Berufsbezeichnungen (Pfarrer, Sängerin, Zombie...) - überall gibts Indizien für den weiteren Verlauf. In der Pause wird (siehe Bild) auf die mechanischen Maschinen eingehämmert oder am Mikro ge-freestylt.

Next Stop: Schlusslesung mit Publikum.

 

 

 

 

Projekt Nr. 72 - Reformationsbeobachter/innen - Jugendliche denken schreibend über Reformation, Kirche, Glauben... nach. Diesmal: 6. Klasse Schulhaus Fluntern (Lehrer: Benedikt Rüttimann). Gefördert und im Rahmen von ZH-REFORMATION.CH und in Zusammenarbeit mit der Zeitung reformiert. Schreibcoaching: Richard Reich. Redaktion: Gina Bucher

Please reload

 Empfohlene Beiträge++++  
Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon