Das richtige Timing ist natürlich wichtig!



Auch heute hat die Klasse 3. Sek a sich mit Peer Gynt beschäftigt. Hier exemplarisch ein Text von Halima, Samira und Raquel:

"Peer träumte tief und fest. Wie jede Nacht von Anitra. Er war in einer griechischen Unterwasser-Ruine. Er sass mit Anitra in einer durchsichtigen Glaskugel, welche wie ein U-Boot schwamm. Sie war mit Sauerstoff gefüllt. Peer und Anitra sassen auf Kissen am Boden der Glaskugel, und genossen zusammen die farbenfrohe Aussicht auf die vielen Fische. Im Hintergrund sah man die griechischen Ruinen vorbeiziehen. Zwischen zwei aufeinander gestürzten Türmen sah man einen roten Tintenfischarm aus einem Spalt bambeln. Plötzlich formten sich die Ruinen zu einer Schrift. Peer las laut vor:

Peer: Möchtest du mich heiraten? Was? Anitra? Du willst mich heiraten? Wieso?

Plötzlich krachte es. Sie stiessen in eine Felswand. Peer erwachte vor Schreck und sprang aus dem Bett und wachte neben Anitra auf, die friedlich weiterschlief.

Peer: Ich muss ihr zuerst einen Heiratsantrag machen, bevor sie mir einen macht! Also plante er eine Hochzeit."


Projekt 141 - #PerGünnt I / Klasse 3. Sek a (Lehrerin: Denisa Popov), Schulhaus Waidhalde. Schreibcoach: Suzanne Zahnd. In Kooperation mit dem Opernhaus Zürich.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon