Guten Morgen!


Lieblingssätze vom Freien Nachmittag

Sie legte sich auf Blätter und Zweige und nahm trockenes Moos als Decke. (Lotta)

Eines Tages, als ihm furchtbar langweilig war und er schon zum 10000-mal auf seinen Knochen rum kaute, klingelte es an der Haustüre. (Malina)

Warmer, milchiger Duft umfing Wolfswelpen Sonne, als er sich neugierig zwischen seinen Wurfgefährten hindurch drängte. (Deborah)

Das hiess, dass Lukas einen Geheimgang gebaut hat. (Philipp)

„Mama, was ist passiert?" schrie ich und blickte zum Transporter. (Anaïs) Ich wurde zu Oma Trudi abgeschoben, doch ich kannte sie nicht mal. (Nora)


Freier Nachmittag. Schreibcoach: Lea Gottheil. Der Freie Nachmittag findet zweimal im Monat statt, jetzt wieder vor Ort mit Schutzkonzept. Die weiteren Termine findet ihr hier.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon