Neues aus dem digitalen Freien Nachmittag



Dann flog Pinkli los, um ein Heilmittel zu finden. Sie flog zur Perlenriff, dort gab es die winzig kleinen Korallenmuscheln, die wie kleine Medizinkapseln sind. Sie können alles heilen. Auf dem Perlenriff leben die Perlengreifen und die Seeeinhörner. Die Perlengreifen leben auf dem Perlenriff und die Seeeinhörner leben unter Wasser. Die Seeeinhörner sammeln Korallenmuscheln und bringen es zur Perlenriff. Und die Perlengreifen sorgen dafür, dass die Krähen die Muscheln nicht essen. Als sie bei Perlenriff war, begrüsste sie Rara, die Anführerin der Perlengreifen und bat sie um ein paar Korallenmuscheln. Als Pinkli die Muscheln bekam, flog sie rasend schnell zur Lichtfelst um die Kranken Schweblis zu heilen, und das tat sie auch. Als die Schweblis wieder gesund waren, kümmerten sie sich um die Sonnenblumen, und die Sonne wurde deutlich heller und klarer.

Mai Yen My

Die Zeit verging schnell wie der Wind. Nun fürchtete Robert, dass die Zeit nicht mehr reichte. Er beeilte sich sofort. Jedoch sah er, dass ein paar ihre Maschinen fertig erstellt hatten. Aber er ignorierte sie, konzentrierte sich und arbeitete fleissig wie eine Biene weiter. Plötzlich kam ihm etwas in den Sinn. Ein wichtiges Teil fehlte! Er ging es holen, aber der Schiedsrichter verbot dies. Robert sagte noch einmal zu ihm: " Könnten Sie mich bitte lassen, ein Teil zu holen? Bitte. " Der Schiedsrichter antwortete ihm: "Die anderen brauchen auch noch. Du darfst nur noch ein Teil holen, das du brauchst." Er dankte ihm und holte sofort das Teil.

Hoang

Sie wurden in die Tiefe gezerrt. Sie schrien und hielten sich, bis sie auseinandergezerrt wurden. Ella glaubte, gleich ihre linke Körperseite zu verlieren. Anschliessend tauchte sie unter. Kurz darauf hörte sie das Gewässer des Falls nicht mehr. War sie tot? Nein, wenn man das war, spürte man keine Schmerzen und diese empfand das Mädchen im Arm und im Kopf. Sie schwamm an die Oberfläche und blickte sich um. Ihr war schwindelig. Sie entdeckte das Kanu und daneben trieb Emma.

Valeria

Freier Nachmittag. Schreibcoach: Lea Gottheil. Der Freie Nachmittag findet zweimal im Monat statt, zurzeit digital. Die weiteren Termine findet ihr hier.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon