Ministipendium Sadaf Murad, Schreibcoach Jurczok 1001

Sadaf hat mir zu Beginn von ihrem Auftritt bei Radio LoRa erzählt. Sie hatte ein kurzes Interview und hat ihr Gedicht „Kommt es vor“ gelesen. Sie wird sich nun überlegen, wie sie sich in der afghanischen Radio-Sendung bei LoRa einbringen könnte.

Anschliessend haben wir heute den folgenden Prosatext übersetzt:

Das Leben hat mich gelehrt

Als ich klein war, haben mir die Leute gesagt: lerne zu lachen!


Jetzt bin ich gross und verstehe, warum das die Leute gesagt haben. Weil ich habe Lachen gelernt. Aber das Weinen lehrte mich das Leben.


Das Leben hat mich gelehrt: Unser Leben als Mensch vergeht wie die Jahreszeit. An einem Tag bist du Frühling, am nächsten bist du Herbst. Das Leben hat mich gelehrt: Es gibt keine schönere Liebe als die Liebe der Eltern.


Das Leben hat mich gelehrt: Scheitere hundert Mal! Weine, ruf es raus! Wisch dir die Tränen ab! Steh auf! Sei stark! Es ist nicht zu spät. Fange jetzt an! Du kannst es!


Das Leben hat mich gelehrt: Mach es gut! Sei freundlich und liebevoll zu anderen. Merke dir:


Nichts ersetzt Güte und Ehrlichkeit. Eines Tages wird es so weit sein: Du bist nicht mehr auf dieser Welt. Jeder wird sich an deine Güte erinnern. Am Ende hat mich das das Leben gelehrt.


Muska, hab Geduld mit den Menschen, die dich verletzt haben. Weil die Geduld ist bitter jetzt, aber am Ende süss.

© Sadaf Murad, ca. Februar 2019.

137 - Ministipendium Nr. 6, Sadaf Murat. Schreibcoach: Jurczok 1001.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon