Neues aus dem digitalen Freien Nachmittag




Diese Freien Nachmittage vor dem Bildschirm sind still wie in einer Bibliothek. Und ich stelle mir vor, wie ich all das im JULL machen würde: Mit vollem Knackmandelmund Texte lesen und kommentieren. Meine bonbonbunte Lesebrille zur Hilfe zu nehmen, mit der ich mich in der Öffentlichkeit nie zeigen werde. Zwischendurch auf dem Fussboden eine Yogakerze üben, schnaufend, wegen der Mandelmenge in mir drin. Die Geschichten aber sind genauso beglückend, es ist Freier Nachmittag! Die Pinnwand wächst, als ob wir alle an einem Gesamtkunstwerk arbeiten, in das man sich lange vertiefen kann.

Virusgedicht auf der Pinnwand: Wir können uns ganz nahe sein Ich lade dich trotz Virus ein Wir halten zusammen trotz unseren Pannen Wir sind stark und essen fleissig Quark Viele Karten sind zu schreiben unsere Hände müssen wir reiben Wir müssen unsere Hände waschen und das dürfen wir nicht lassen Wir singen gerne und gucken bis an die Sterne Wir wollen uns umarmen doch die Regeln haben kein Erbarmen

Nora & Anais

Freier Nachmittag. Schreibcoach: Lea Gottheil. Der Freie Nachmittag findet zweimal im Monat statt, zurzeit digital. Die weiteren Termine findet ihr hier.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon