Neues von den Stadtbeobachter/Innen


Seit Wochen, ja Monaten!, zum ersten Mal wieder im JULL-Schreibstübli. Es riecht nach abgestandener Luft und es fehlen die Kinder und Jugendliche, die sonst jeweils an einem Mittwoch durchs JULL wuseln. Vorerst schalten sich die Stadtbeobachter-innen noch per Video zu. Aber auch sie machen heute erste Lockerungsübungen: Alle laufen sie von ihrer Haustür zuerst nach rechts, dann nach links, einmal geradeaus und danach immer wieder links bis sie wieder zurück an ihrem Schreibtisch sind. 45 Minuten später treffen wir uns wieder am Bildschirm: Nicht alle haben sich an die Choreografie gehalten, aber alle haben sie Beobachtungen mitgebracht, die jetzt verdichtet werden. Lesen Sie mit:  https://twitter.com/JULLinderStadt


Die Stadtbeobachter-innen treffen sich jeweils am Mittwoch von 17 bis 19 Uhr.  Lesen Sie hier (https://twitter.com/JULLinderStadt) und hier (https://www.stadtbeobachter-innen.ch/). 

Wer auch bei den Stadtbeobachterinnen mitschreiben möchte, meldet sich bei office@jull.ch.


JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon