Suche

Von bösen Puppen, Dracheneiern und dem Mädchenklo


Derzeit werden an fünf Ort im Kanton Zürich "Reformationsnovellen" geschrieben. Darunter verstehen wir: Nachdichtungen von Schulklassen von Stoffen, die in einem Kontext zu 500 Jahren Reformation stehen. Die Autorin Meral Kureyshi arbeitet mit einer Sek Klasse der Schule Kappeli Zürich.

Voller Angst rannten sie so schnell sie konnten

Montana hatte Geburtstag und bekam einen Hund

Die Puppe stand neben ihn am Fenster und durchtrennte seinen Kopf mit einem Messer

Jonas musste umziehen

In der Pause schauten sie ihn an als wäre er ein Ausserirdischer

Erika hatte ein schönes Leben bis zu diesem Tag

Tim war schon länger in Erika verliebt

Sie gingen aufs Mädchenklo und machten mal wieder zusammen Fotos

Niemand war da gar niemand

Die Drachenschlucht

Sie flüchtete in den Wald um sich zu verstecken

Jeder glaubt alleine zu sein doch hören sie einander laut

Das Ei ist aufgebrochen der Drache geschlüpft

Projekt Nr. 73 - Reformations-Novellen, Sek1B-1 Schule Kappeli Zürich (Lehrer: Eva Wartmann). Schreibcoach: Meral Kureyshi. Gefördert und im Rahmen von ZH-REFORMATION


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon