Was kommt 

Stadtbeobachter/innen

19.11.2019

Wie sehen junge Leute das Leben in dieser Stadt? Und in ihren Stadtteilen? Was denken sie über den Reichtum einer Stadt wie Zürich, übers Pendeln, über Menschen, die ausschliesslich aufs Display ihrer Handys blicken statt in die Gesichter ihrer Sitznachbar/innen?


Die Stadtbeobachter/inne bilden eine lose Gruppe von Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren, die sich regelmässig im JULL trifft und gemeinsam – unterstützt von der Autorin Gina Bucher – an eigenen Texten arbeitet und darüber diskutiert.

Weitere Termine: hier!

Dauer: 17 - 18:30 Uhr. Keine Teilnahmegebühr

Anmeldung: erwünscht aber nicht nötig.

Stadtbeobachter/innen-Blog:

www.stadtbeobachter-innen.ch

Freier Abend

19.11.2019

Freies Schreiben für alle, geleitet von Ruth Schweikert und Donat Blum
 

Geschrieben wird einzeln oder in losen Gruppen. Punktuell tauscht man sich aus, liest einander vor. Das Gespräch über die in Entstehung befindlichen Texte wird von Donat Blum und Ruth Schweikert moderiert. Wer möchte, erhält individuell Anregungen und Rückmeldungen. Zu Beginn des Abends gibt es jeweils einen kurzen Input durch die Leitung.

Vor- oder Nachbereitung wird keine vorausgesetzt; das gleiche gilt für die Schreibcoaches selber. Die Abende können einzeln oder in Serie besucht werden.

 

Nächste Termine: hier!

Dauer: 18 - 21 Uhr (späteres Kommen und früheres Gehen ist möglich)
Teilnahmegebühr: 40.- CHF pro Abend / 12er Abo: 400.- CHF

Ermässigung für Wenigverdienende
Unter 20: gratis
Verpflegung: Kaffeehaus zur Weltkugel

Anmeldung erwünscht, aber nicht Bedingung

Freier Nachmittag

26.11.2019

Jeden zweiten Mittwoch im Monat findet im JULL ein Freier Nachmittag statt: freies Schreiben für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, begleitet von Profis.

Nächste Termine: hier!

Dauer: 14 - 17 Uhr (man darf gerne später kommen und/oder früher wieder gehen).

Teilnahmegebühr: gratis

Anmeldung: erwünscht, aber nicht nötig.

Schreibcoachs (abwechselnd): Lea Gottheil, Svenja Herrmann

Lesung in der Schreinerei Langstrasse

28.11.2019

LIEBEMATIK

Alles fängt ganz harmlos an. Luis muss nach dem Fussballtraining seine Schwester Melissa vom Cheerleader-Training abholen — und Finn begleitet ihn. Als Finn Melissa sieht, passiert es: Er kann seine Augen nicht mehr von ihr abwenden! Doch Melissa hat einen festen Freund, Mark. Und Mark hat ein Aggressionsproblem. Und sie liebt Mathematik. Zwei grosse Hürden für Finn. Doch einen Verliebten kann nichtrs und niemand aufhalten...

Diese Geschichte entstand im Winter 2018/19 im JULL. Während einiger Monate kamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse Sek 2ABc der Schule Feld, Zürich, regelmässig ins JULL und schrieben zusammen mit der Autorin Suzanne Zahnd einen spannenden Roman. Nach einer ersten Lesung im Filmpodium Zürich wird die Klasse nun zu einer zweiten, exklusiven Lesung in die Schreinerei Berni Haug an der Langstrasse eingeladen.

Freitag, 29. November, Schreinerei Berni Haug, Langstrasse 115, 8004 Zürich

Beginn: 19.00

JULL mieten

Im JULL können auch private Anlässe oder Events anderer Veranstalter durchgeführt werden. Unser Veranstaltungsraum mit Lesebühne bietet Platz für bis zu 75 Zuschauer. Unser Kaffeehaus zur Weltkugel ist spezialisiert auf Apéros – ob "riche" oder bodenständig.
 

Kosten: nach Absprache.

Please reload

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon