Buchvernissage in "Seldwillnau"


"Die Leute von Seldwillnau" - Zuhause in Seldwillnau: Hier erleben unglückliche Familien trotz Zwist ein Happyend und anstelle von Spiegel, dem Kätzchen, gibt es eine Kuh, die mit viel List ihr Kuhfleisch rettet. Auch Fridolin, der Papagei, weiss sich zu wehren, und ein bisschen kriminell wird es, wenn’s um Vorurteile aufgrund der Garderobe geht. Die jungen Autor*innen haben sich von den Seldwyla-Novellen von Gottfried Keller inspirieren lassen und ihren ganz persönlichen Remix kreiert. Dies ist eine von diversen Sammlungen «Neue Seldwyler Geschichten», die in den Jahren 2019 und 2020 im JULL entstanden sind. Inspiriert von Gottfried Kellers fiktivem Ort Seldwyla, zeigen diese Geschichten nicht unbedingt, wie die realen Orte – in diesem Fall Illnau – wirklich sind. Sondern vielmehr, wie die Mädels und Jungs der Klasse Sek A3a der Schule Hagen ihren Wohnort sehen – oder gerne sehen würden. Dabei mischen sich reale Begebenheiten mit Wünschen, Vorstellungen der Jugendlichen und auch mit jeder Menge Anleihen aus sozialen und anderen Medien. Ein aufregender Einblick in die Lebenswelt Jugendlicher, hier und jetzt.


Eine Kostprobe können Sie sich hier anhören: JULL STUDIO


Projekt Nr. 125 - "Neue Seldwyler Geschichten, Zweite Serie". Klasse A2 (Lehrerin: Muriel Maglock), Sekundarschule Hagen in Illnau. Schreibcoach: Ulrike Ulrich. Im Rahmen von 200 Jahre Alfred Escher & Gottfried Keller, unterstützt vom Lotteriefonds des Kantons Zürich.

JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon