top of page

Von Dostojewskis desaströsem Roulettenburg nach Baden zu munter schreibenden AutoMechatronicer*innen



The Gamers, Workshop 1

 

Projektstart zu "The Gamers", in Kooperation mit dem Kurtheater Baden, das „Der Spieler“ von Dostojewski ab Februar 2024 aufführen wird. Bei der 2. Vorstellung gibt’s vorgängig eine Lesung durch eine Klasse AutoMechatronicer*innen der Berufsfachschule Baden (BBB).

Bei Dostojewski geht die Story so: Verarmter russischer General wartet im fiktiven Roulettenburg (Bad Homburg, Wiesbaden, Baden?) auf den Tod seiner Erbtante. Und ist in jüngere mausarme Mademoiselle Blanche verliebt. Hauslehrer Aleksej ist in Generals Stieftochter Polina verliebt, die bleibt aber kühl (weil auch verschuldet). Erbtante stirbt nicht, kommt stattdessen auch nach Roulettenburg, verspielt ihr Vermögen. Und von da an gehts mit allen (noch) bergab(-er).

Wie erzählt man so eine Geschichte im Jahr 2023? Die jungen Automechatronicer*innen machen sich an die Arbeit durch drei Sequenzen automatisches Schreiben. Der Ertrag lässt sich sehen! Und auf der JULL-Bühne vorlesen. Die meisten Jungautor*innen interessieren sich am am meisten für den verarmten General, ihre Erzählungen spielen meistens in der Vergangenheit, oft im Dunstkreis von (Welt-)Kriegen.

Bei zweiten Workshop möchten wir dann einen Sprung in die Gegenwart riskieren: Die AutoMechatronicer*innen bringen in Dostojewskis Roulette-Spieler-Hölle ihre Kompetenzen als Gamers ein.

 

Projekt Nr. 224 - The Gamers_In Kooperation mit dem Kurtheater Baden_ Berufsschule Baden_ Automechatronicer*innen. Schreibtrainer: Richard Reich

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page