Suche

Blaue Wand


"Ich habe gelernt, kreativ zu sein", schrieb derjenige von ihnen, der normalerweise am wenigsten Interesse an unserem Projekt zeigte,

als wir alle baten, in einem Satz an der blauen Wand festzuhalten, was ihnen von der Zeit im JULL bleiben würde. Ein grosser, dünner, schlacksiger, junger Mann, ein Körper, der es erst lernen muss, die Kräfte, die er seit Kurzem entwickeln kann, einzusetzen, ohne dabei das Gleichgewicht zu verlieren. Er schob einen Stuhl vor die Wand, stieg drauf und schrieb blitzschnell, wie bestellt, das von uns

gewünschte Bekenntnis in Schönschrift, machte noch ein paar Ornamente drum herum und stieg wieder von seinem Stuhl herunter, während die anderen Schüler noch überlegten, was ihnen gerade durch den Kopf ging. Einer, mit einer Schokomilchtüte in der Hand, schrieb Schokomilch. Wir fragten uns danach, ob der, der behauptete, gelernt zu haben, kreativ zu sein, das wirklich ernst meinte oder ob er uns nur auf den Arm nehmen wollte, auf kreative Art und Weise. Dann merkten wir, dass es keine Rolle spielt. Er hat etwas geschrieben. Darum ging es.

Heinz Helle Schreibcoach der Jungs, der School-in-Residence-Klasse von Anna Niederer, Sekundarschule Kappeli.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial