Suche

Radek und der Elefantensabber


Die 5. Klasse von Flurina Hoessly aus dem Schulhaus Seefeld in Zürich schreibt Jens Steiners Buch „Die Bratwurstzipfel-Detektive und das Geheimnis des Rollkoffers“ radikal um.

Ich ging zum Basketballplatz und schaute, ob Leo dort ist. Tatsächlich, Leo war mit der Plastikgabel und dem Bratwurstzipfel dort. Er sass auf dem Gummiboden und kratzte sich am Kopf; dann sah er mich. Er sagte: „Komm mal schnell!“

Ich rannte zu ihm hin.

Leo sagte: „Ich habe was rausgefunden. Am Bratwurstzipfel ist Elefantensabber dran!“

Ich schaute ihn verwundert an und sagte: „Von wo weißt du das überhaupt?“

Leo sagte: „Ich war gestern bei meinem Freund und er kommt aus Afrika. Seine Familie hat einen Elefant. Dann war ich bei ihm und er hat mir gesagt, das ist Elefantenspucke!“

Ich schaute ihn verwundert an und sagte Okay.

(Textauszug von Lia)

78 - Die Bratwurstzipfel-Detektive - 5. Klasse Schule Seefeld (Lehrerin Flurina Hoessly). Schreibcoach: Jens Steiner.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial