Suche

Apfelschorle statt Eistee


Heute schreiben die Sechstklässler nicht in den Räumen des JULL. Hin geht es über eine frostige Brücke, Blick auf die schneeverhüllten Bäume, so zart und still alles in der Morgensonne. Der Kreativraum, wie er getauft ist, ist gerade nicht beheizbar. Deshalb erinnern mich die einen und anderen an arme Poeten: Unter Decken liegen sie, Mützen bis tief in die Stirn, Bleistiftenden im Mund, warten auf Worte. Andere bauen sich hinter den Vorhängen ihre Schreibnester und schieben ihn nur beiseite, wenn die Geschichten Lesende brauchen. Oder wenn es Apfelschorle statt JULL-Eistee gibt. Wir stellen die Texte heute fertig. Aber auch, wenn keine abschliessenden Sätze entstehen: Sie schreiben das Fundament für ein Theaterstück, die Texte sind bieg-und erweiterbar. Für einen Abdruck oder eine Lesung lässt sich erfahrungsgemäss in jedem Text etwas finden. Vorleserunde. Überraschende Figuren. Einsamkeit am Geburtstag. Die sehnlichsten Wünsche stehen nicht im Ladenregal.

Projekt Nr. 101 - "Geburtstag", 6. Klasse, Primarschule Letten (Lehrer: Götz Dihlmann, Christian Walterspiel). Schreibcoach: Lea Gottheil


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon