Suche

Leseprobe: STUHLBEINSTORIES RELOADED


Diogo Ein Mann war in dem Museum und sah ein rotes grosses Auto. Er hatte eine Waffe, er nahm die Schlüssel vom Auto und klaute das Auto und er ging hinters Museum und machte das Auto in ein Auto und fuhr nach Portugal,

Julia er probierte, das Auto dort zu verkaufen, aber niemand wollte es kaufen,

Diogo dann musste er nach China gehen, er brauchte eine Woche, bis nach China zu gehen und er wohnte dort und arbeitete und ein Jahr später kam ein Mann und kaufte das Auto für 30 Millionen

Julia und der andere Mann wurde reich, er kaufte ein neues Haus und seine eigene Firma

Diogo und er wurde noch mehr reich und er kaufte neue Autos, die sonst niemand hatte. Er baute 10 Häuser, wurde der König von China, und alle hatten alles gehabt.

Ana Dann aber ist etwas passiert.

Diogo Was passiert ist, war nicht so schlimm, aber trotzdem hatte der Mann Angst, weil ein paar Lüüt in sein Haus reinkamen und ein paar Sachen klauten, also kaufte er einfach alles neu, aber das passierte dann jeden Tag,

Ana irgendwann hatte der Mann keinen Bock mehr und kaufte Alfa und machte Kameras übers ganze Huus, aber am nächsten Abend waren alli Kameras kaputt, jemand hatte mit Sniper draufgeschossen und Alfa protect waren alli tot und dann///

Conferencière Und dann ist es so, dass die Geschichte noch richtig lange weiter geht

Diogo Ja, der Mann geht noch nach Afrika und dann sogar auf den Mond, dort hat es Leben und es sind alle reich und alles ist voller geiler Autos und alle kaufen alles und sind glücklich im Leben, haben keinen Streit mehr, leben glücklich und so ist alles schön geworden!

Die Klasse BC2b Sekundarschule Uster schreibt mit Autorin Renata Burckhardt.

Projekt Nr. 109 - "Wie wird aus einem Stuhlbein eine Story?" Klassen AB1c (Lehrer: Marcel Achermann), Sekundarschule Urdorf, BC2b (Lehrerin: Sabrina Häberli), Sekundarschule Uster, A3a und A3b (Lehrer: Joël Michard), Sekundarschule Rümlang-Oberglatt, 6. Klasse B2.02 (Lehrerin: Maja Bangerter), Schulhaus Kügeliloo. Schreibcoaches: Renata Burckhardt, André Vladimir Heiz, Heinz Helle und Ulrike Ulrich. In Zusammenarbeit mit dem Festival Blickfelder 2019.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial