Suche

Buchvernissage:"In 1000 jahren wird es in Schlieren nur noch Mercedes Benz geben"


Eine knackige Stunde und dies an einem heissen Freitagnachmittag! Buchvernissage mit der Klasse Kandil. Einen akkustischen Appetizer könnt ihr auf JULL Studio hören.

Klicken Sie hier: JULL RADIO

"Was ist typisch in Schlieren?

Typisch für Schlieren sind die Fuassballplätze und die vielen Autogaragen, Fitnessscenter, Kebap Läden und die neue Limmattalbahn.

Für mich ist in Schlieren alles typisch.

Typisch in Schlieren ist für mich die Postleitzahl 8952.

Für mich ist typisch in Schlieren, dasss sich immer das wetter verändert, von schön wird`s hässlich.

Was gefällt dir nicht in Schlieren?

Ich finde in Schlieren die Gewalt schlimm.

Es hat zuviele Baustellen und zuviel Auto Verkehr.

Mir gefällt nicht, dass das Schulhaus Kalktarren so arm ist. Es gibt keinen guten Internetanschluss. Mit den Computern gibt es immer Probleme, es funktioniert nie richtig.

Mir gefällt nicht, dass es zuviele Autos gibt. Und in der Bio Badi „Im Moos“gefällt es mir nicht so gut, weil das Wasser braun ist und es kleine grüne Frösche gibt....

Projekt Nr. 115 - "Neue Seldwyler Geschichten". Klasse Kandil (Lehrerin: Beatrix Kandil), Schule Kalktarren, Schlieren . Schreibcoach: Anita Siegfried. Im Rahmen von 200 Jahre Alfred Escher & Gottfried Keller, unterstützt vom Lotteriefonds des Kantons Zürich.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Vimeo Icon