top of page

Im Studio


Zürich ohne Frauen…

…sähe so aus, sagen die Jungs:

1 Fussball würde Spass machen, Basketball auch.

2 Make-up gäbe es nicht mehr. Ansonsten wäre es wohl sehr dreckig, auch zuhause, weil niemand mehr putzen würde.

3 Es gäbe keine Lehrerinnen mehr und auch keine Stadtpräsidentin.

4 Aber viel mehr Probleme und Hass.

5 Es würde oft Schlägereien geben und alles wäre sehr viel lauter und hässlicher.

6 Der Knast würde voll sein.

7 Es wäre Chaos.

8 Vielleicht würde ein Mann etwas erfinden, das man Kinder ohne Frauen produzieren kann. Dann würde die Stadt nicht aussterben.


…sähe so aus, sagen die Mädchen:

12 Die Stadt würde aussterben.

13 An gewissen Orten würde es richtig stinken.

14 Die Männer würden sich prügeln, sobald sie sich nicht einig sind. Überall gäbe es Streit.

1 Die Strassen wären schmutzig,

2 die Häuser unordentlich, undekoriert und unorganisiert.

3 Es gäbe auch viel weniger Beautyprodukte, Shampoos zum Beispiel wären alles in einem.

4 Alles wäre wilder.

5 Die Männer würden vielleicht ihre sexuelle Orientierung ändern.

6 Die Jobs, die sonst nur die Frauen machen, gäbe es nicht mehr, ausser man findet Männer, die sie übernehmen wollen.

7 Es würde viel weniger gekocht werden.



Aufnahmen mit: Per Larsen & Irene Eichenberger

179 - "Frauenstimmrecht II". Schule Kappeli, Klasse 1. Sek A (Lehrerin Mare Willuweit). Schreibcoach: Eva Rottmann.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Morgen

bottom of page