Suche

Neues von den Stadtbeobachter/Innen


Heute setzen sich viele Stadtbeobachter-innen an den Tisch. S liest einen Text über ihre Pflanzenrecherche vor. Sie erklärt uns: «Pflanzen haben kein IQ, aber ein Verhalten.» Also gehen ein paar Stadtbeobachter-innen in den nahen alten botanischen Garten und sehen sich Pflanzen an. Zurück kommen sie mit 280-Zeichen-Fragmenten, ein neues Format, das wir bei den Stadtbeobachter-innen ausprobieren und bald auf Twitter zu sehen. Das heisst auch: wir feilschen minutenlang um Wörter, Buchstaben und Satzzeichen bis es passt. Wenn es passt, herrscht Freude.


Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Die Stadtbeobachter-innen treffen sich das nächste Mal am 11. März 2020 von 17 bis 19 Uhr im JULL. Wer auch bei den Stadtbeobachterinnen mitschreiben möchte, meldet sich bei office@jull.ch.


JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher.


JULL Junges Literaturlabor, 

Die Provinz GmbH - Gemeinnützige Gesellschaft für Kulturprojekte

Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Bankverbindung (ZKB Zürich): IBAN-Nr. CH84 0070 0110 0057 4440 9

Impressum

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White SoundCloud Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß Twitter Icon

JULL official

JULL inofficial