top of page

Sommerferienmodus



Das JULL verschliesst sich gegen die Hitze, so sitzen wir bei Neonlicht an den Tischen im oberen Schreibzimmer. Vielleicht fällt uns gerade deswegen die Wörterwand auf. Gestern war eine Schulklasse in der Sternwarte, heute hat sie dazu Wortwolken notiert. Wir lesen Laserschwert, Astronaut, Fussball und Beton. Das inspiriert die Stadtbeobachter*innen zum Schreiben. Sie wählen sich je drei Worte aus und beginnen zu schreiben. Ein Stadtbeobachter linst dabei einer Stadtbeobachterin aufs Display und klaut ihr den Teilsatz «Hinaus in die Welt heisst immer auch, …». Was beide am Ende sofort dazu verführt, über ihre Interrail-Tickets zu diskutieren, die den einen nach Cannes und die andere nach Schottland führen wird. Die Stadtbeobachter*innen sind also bereits im Sommerferienmodus und spüren die Hitze, die gegen die geschlossenen Läden im JULL drückt. Wir verabschieden uns schliesslich mit zwei Aufgaben fürs nächste Mal: 1. Ferienlektüre mitbringen, 2. «Hinaus in die Welt heisst immer auch …» weiter formulieren.


Die Stadtbeobachter*innen treffen sich das nächste Mal am 1. Juni von 17 bis 19 Uhr im JULL, und sie lesen übrigens am 13. Juli 2022 um 17.30 Uhr im JULL.


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page