top of page

Treffen im Keller



Die Stadtbeobachter*innen treffen sich im Keller an der Bärengasse: oben ist es zu heiss an diesem Mittwoch. Wir sprechen über Freiheiten beim Schreiben, wie man sie erträgt, über die richtige Typo und ein Stadtbeobachter behauptet, er schreibe jetzt anders. Das wollen wir hören, er liest vor und wir applaudieren ihm. Eine andere Stadtbeobachterin zieht bald um und erzählt vom Niederdorf: vom Altglas, das dort morgens früh entsorgt wird und den johlenden Touristen spätabends. In sieben Tagen zieht sie an den Manesseplatz, zum Chamäleonbrunnen. Also noch sieben Tage Niederdorf-Notizen, lacht der andere Stadtbeobachter, nutz das aus!


Die Stadtbeobachter*innen treffen sich das nächste Mal am 5. Juli – dann ausnahmsweise schon um 16 Uhr und extern. Bitte anmelden (office@jull.ch)!




Wer bei den Stadtbeobachter*innen schreibend vorbei schauen möchte, meldet sich bitte an (office@jull.ch).


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Idee

Comments


bottom of page