top of page

Vorbereitungen



Die Stadtbeobachter*innen bereiten sich auf das Literaturfestival Zürich vor, sie werden dafür 4 kurze Texte schreiben. Ece Temelkuran, ruft A. begeistert, darüber wolle er unbedingt schreiben. Kann ich auch mehr schreiben?, fragt C., natürlich. Wir lesen seinen Monatstext und diskutieren anschliessend über Gullydeckel, rote Fäden, wie viele Ich’s ein Mensch sein kann – und über Überarbeitungsrunden (ich finde: viele sollten es sein; die Stadtbeobachter*innen fragen: ist das wirklich so wichtig?). Danach schweifen wir in die Oper ab: A. schrieb eine Wunschort-Kolumne dazu. Wir lachen an mehreren Stellen und erfahren verborgene Details. Zum Schluss taucht die «Stadi-Szene» auf und ich verstehe endlich, was es mit ihr auf sich hat.


Die Stadtbeobachter*innen treffen sich das nächste Mal am 6. Juli von 17 bis 19 Uhr im JULL.


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Morgen

bottom of page