top of page

Zahlen und Nummern




Für den Vorlesetag im Mai liegt ein grünes Mäppchen im Fach der Stadtbeobachter*innen. Die JULL-Schreiber*innen vom Freien Nachmittag haben Texte zu Zahlen für unsere Generationen-Lesung geschrieben. Wir lesen und lachen, wir lesen und rechnen. Auch die Stadtbeobachter*innen suchen jetzt nach Zahlen und schreiben Text dazu: über ein dreistelliges Nummernschild, über die Versprechen eines 5er-Notenschnitts, über einen letzten Kuss am 11.11. und über die Frage, wann man eigentlich alt ist: mit 50, 60 oder 70? 120/2 gibt 60, sagt eine und der Text muss neu strukturiert werden. 

 

Die Stadtbeobachter*innen treffen sich das nächste Mal am 3. April von 17 bis 19 Uhr. 

 




Wer bei den Stadtbeobachter*innen schreibend vorbei schauen möchte, meldet sich bitte an (office@jull.ch).


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Idee

Comments


bottom of page