Print 51: AUF UNGLAUBLICHEN SPUREN

Wann/Wo: 2021, Zürich
Schule: Schule Auzelg, Zürich

Klasse: 6B
Schreibcoach: André Vladimir Heiz

 

In diesem Buch kommen viele Figuren vor. Sie sind alle einzigartig. Doch etwas haben sie gemeinsam: Alle haben Superkräfte! Manchmal sind diese Superkräfte sofort erkennbar, manchmal aber auch gut versteckt. Denn verwandeln können sie sich alle. Manchmal geht es um Rache, manchmal werden Freundinnen und Freunde zu Feindinnen und Feinden - immer aber kommt es zum grossen Kampf! Ja, in diesem Buch wird viel gekämpft. Mit allen Mitteln: mit Schwertern und Kristallen, mit Ringen und Ketten, mit Waffen und Armeen... Dabei geht es aber nicht nur darum zu gewinnen... Es geht (auch) darum, das eigene Leben zu finden.

 

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

21JULLprint_51_Cover.jpg

Print 50: DER IKIZYILDIZ
Episode I: Dämonenknall

Wann/Wo: 2021, Zürich
Schule: Schule Auzelg, Zürich

Klasse: 6A
Schreibcoach: Gion Mathias Cavelty

 

2101 in Zürich - die Katastrophe: der Prime Tower brennt, Schiffe schmelzen wie Eis, mächtige Feuer brennen.
Das grösste im Auzelg. Ganz Zürich stirbt. Ausser Theodora. Sie gehört zu 7 Auserwählten, die in die 33. Dimension zur Tempelstadt Yamyur gerufen werden, um in der Tempelschule die Anweisungen der allerhöchsten Meisterin Elisabeth zu empfangen. Aufgabe der sieben Jugendlichen ist es, ein Amulett, den Ikizyildiz, zurückzuholen, der der Meisterin gestohlen wurde: einen fünfzackigen Stern mit Triangel-Diamanten in jedem Zacken. Eine Aufgabe, welche die sieben Auserwählten auf eine gefährliche Abenteuerreise in die Onlinewelt schickt.

Die grösste Unsicherheit von allen aber ist: Können sie ihrer Meiserin wirklich vertrauen?

 

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

21JULLprint_50_Cover.jpg

Print 49: #PEER GÜNNT!

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Schulhaus Waidhalde, Zürich

Klassen: 3A, 3B, 3C
Schreibcoaches: Johanna Lier, Renata Burckhardt, Suzanne Zahnd

 

3x Freie Variationen zu Henrik Ibsens «Peer Gynt»

Was wäre, wenn… Peer Gynt heute leben würde? Als Mann – oder als Frau? Wie würde es ihm/ihr gelingen, sich durchs Leben zu mogeln – ohne Rücksicht auf die Gefühle der anderen?
Die drei Sek-Klassen aus dem Schulhaus Waidhalde in Zürich haben sich gemeinsam mit den Autorinnen Johanna Lier, Renata Burckhardt und Suzanne Zahnd diese Fragen gestellt – und jede Menge Antworten gefunden.

Ist Peer Gynt vielleicht eine Frau? Und kommt sie vielleicht aus Eritrea, Sizilien, Brasilien oder Albanien? Und was passiert, wenn Peer einmal das Glück verlässt? Wird sein Leben mit einem grossen Knall enden?

Oder findet sich etwas von Peer Gynt in Menschen, die auf der Flucht sind? Die vor Bedrohungen oder sich selber flüchten? Und dabei Freiheit suchen? – Aber Freiheit, was ist das?

Vielleicht ist Peer Gynt aber auch ein verwöhnter Typ mit einem BMW, der über Leichen geht – ohne zu ahnen, dass er damit leuchte Beute wird für den Teufel und seinen Gehilfen…?

 

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint_PeerGynt_COVER.jpg

Print 48: Wir treffen uns
Neue Seldwyler Geschichten Nr.10

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Buhnrain, Zürich Seebach

Klasse: 2Bb
Schreibcoach: André Vladimir Heiz

 

Wir treffen uns

Zürich Seebach muss man kennen! Wer es noch nicht kennt, kann es in diesem Buch kennenlernen. Denn alle, die hier erzählen, sind echte Seebacher*innen. Sie wissen, was in Seebach wirklich wichtig ist und wo Seebach am schönsten ist. Sie kennen aber auch viele Geschichten, die in Seebach passiert sind - oder zumindest dort passiere könnten. Denn wenn in Seebach etwas passiert, dann werden davon hundert verschiedene Storys erzählt. Ganz genau wie in diesem Buch.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint48_seldwyla_COVER.jpg

Print 47: Keeping up with de 8046er
Neue Seldwyler Geschichten Nr.9

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sek Schulhaus Riedenhalden, Zürich Affoltern

Klasse: 3Ba
Schreibcoach: Monica Canieni

 

Keeping up with d 8046er

Dön und Doria: In Affoltern gibt es den besten Döner der Welt. Aber auch Feuerhöllen, arbeitsmüde Polizisten, getunte Autos und Hunde namens Hannibal. Der gehört Frau Loredana Strauss, ihres Zeichens Schuldiretorin, und die wiederum hat ein ziemliches Glük, dass sie von Schüler*innen des Reidi-Schulhauses gerettet wird. Denn sie steckt als Mordverdächtige ziemlich in der Patsche!

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint47_seldwyla_COVER.jpg

Print 46: Tsüri Tatort

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schulen: Schule Kalktarren, Schlieren und Schule Kappeli, Altstetten, Zürich

Klassen: Sek A3A und A3B (Kalktarren) und Sek 2B2 (Kappeli)
Schreibcoaches: Monica Cantieni, Lorenz Langenegger, Karim Patwa

 

Durchdrehende Drehbücher für noch ungedrehte Krimis

«Züri brännt» heisst die erste Folge des Zürich-«Tatorts». Der neueste Schweizer Beitrag zur dienstältesten deutschsprachigen Krimireihe war auch Anlass dafür, dass sich drei Sekundarschulklassen aus Schlieren und Altstetten im Drehbuchschreiben versucht haben. Wie beim richtigen «Tatort», haben auch sie sich von Profis beraten lassen, nämlich von drei Ermittler/innen der Kantonspolizei Zürich. Mit folgendem Resultat:

«Die bleiche Hand im Ahornwald» - Eine junge Frau findet im Wald eine armlose, bleiche Hand. Der Schlieremer Kommissar Compisi verfolgt jede Spur. So auch den eifersüchtigen Marcos. Aber auch blutige Orchideen und vieles mehr...

«Endstation Schlieren» - Wer ist der unheimliche Mann mit der dunklen Kapuze im Schlieremer Wald? Es it Anonymus, Geheimagent, der in England im Gefängnis sass. Aber ist er auch der Serienmörder, der vom Ermittler Cain Desmond gejagt wird?

«Die Vergangenheit holt ihn ein» - Alles lief gut für den Kleinkriminellen Chris Meyer: geregelte Arbeit und eine Frau, die er liebte. Doch dann holte ihn die Vergangenheit ein - und ein schrecklicher Mord geschieht...

 

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint_Tatort_cover.jpg

Print 45: Zone 54 - Euses Herz,
Euses Bluet

Neue Seldwyler Geschichten Nr.8

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Schulhaus Moosmatt, Urdorf

Klasse: B3D
Schreibcoach: Eva Rottmann

 

Zone 54 - Euses Herz, Euses Bluet

«Urdorf ist ein grosses Dorf und hat die Einwohnerzahl einer Stadt.» Um zu verstehen, dass Urdorf «das coolste Dorf» überhaupt ist, haben die jungen Autor*innen einiges an kompetentem Hintergrundwissen gesammelt. Es gibt eine eigene Typologie von G wie Goats bis zu W, den wahren/krassen Urdorfern. Ausserdem gibt es Szenen und Krimis aus dem Urdorfer Leben, wie sie eben (fast) nur in der Zone 54 stattfinden können.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint45_seldwyla_cover.jpg

Print 44: Die Leute von Illnau
Neue Seldwyler Geschichten Nr.7

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Hagen, Illnau

Klasse: B3A
Schreibcoach: Johanna Lier

 

Die Leute von Illnau

Wie entstehen Geschichten, die man gemeinsam schreibt? Teilweise im sogenannten Lockdown im Frühling 2020 entstanden, erzählen uns diese drei Geschichten nicht nur, was für unerhörte Dinge im scheinbar harmlosen Illnau passieren, wenn Jugendliche zu erzählen beginnen. Wir erfahren auch, wie Ideen gesammelt und umgesetzt werden. Aufgepasst! Es geht arg zu im fiktiven Illnau dieser Storys, in denen Schattenwesen Menschen entführen, Massenmörder ihr Unwesen treiben und schliesslich eine ganze Mädchenfussball-Mannschaft in Gefahr gerät.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint44_seldwyla_cover.jpg

Print 43: Die Leute von Seldwillnau
Neue Seldwyler Geschichten Nr.6

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Hagen, Illnau

Klasse: A3A
Schreibcoach: Ulrike Ulrich

 

Die Leute von Seldwillnau

Zuhause in Seldwillnau: Hier erleben unglückliche Familien trotz Zwist ein Happyend und anstelle von Spiegel, dem Kätzchen, gibt es eine Kuh, die mit viel List ihr Kuhfleisch rettet. Auch Fridolin, der Papagei, weiss sich zu wehren, und ein bisschen kriminell wird es, wenn's um Vorurteile aufgrund der Garderobe geht. Die jungen Autor*innen haben sich von den Seldwyla-Novellen von Gottfried Keller inspirieren lassen und ihren ganz persönlichen Remix kreiert.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint43_seldwyla_cover.jpg

Print 42: THE ROMANCE AND TRAGEDY OF HILL CITY

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Schule Feld, Zürich

Klasse: Sek 2Aba
Schreibcoach: Lea Gottheil

 

THE ROMANCE AND TRAGEDY OF HILL CITY

Ein eifriges Reporter*innen-Team im Zürcher Prime Tower, eine romantische Liebesgeschichte, die in einer Bibliothek ihren Anfang nimmt, und eine verhängnisvolle Schiffsfahrt...

Die Episoden spielen an unterschiedlichen Schauplätzen. Aber eines haben alle Geschichten gemeinsam: Die kleineren und grösseren Dramen und Katastrophen finden ihren Höhepunkt während einem unheimlichen Sturm.

Preis
8.-

 

hier bestellen

Cover Heft 42_Feld.jpg

Print 41: HARD BEATS VOM KREIS

 NEUN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.5

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Kappeli, Zürich

Klasse: 3A CORDEY
Schreibcoach: Walter Millns

 

HARD BEATS VOM KREIS NEUEN

Was, Sie kennen Altstetten nicht? Dann ist es höchste Zeit, diese ganz besondere Gegend in der Stadt Zürich, den Kreis 9, kennenzulernen! Denn in Altstetten ist alles möglich. Das zeig diese Geschichtensammlung, in der es nicht nur um spezielle Orte und seltsame Typen geht, die man hier antrifft: In Altstetten ist man natürlich auch verliebt und man hat Verbindungen in die ganze Welt. Aber Achtung, auch das internationale Verbrechen ist Teil von Altstetten - hart und brutal, ganz so,, wie man es aus den allerbesten Action-Filmen und -Spielen kennt!

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint41_seldwyla_def-1.jpg

Print 40:  APRIL, APRIL, RÜTI

 MACHT, WAS ES WILL

Neue Seldwyler Geschichten Nr.4

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Rüti, Zürich

Klasse: A3A
Schreibcoach: Renata Burckhardt

 

APRIL, APRIL, RÜTI MACHT, WAS ES WILL

Kommt man heute nach Rüti, erinnert nichts, aber auch gar nichts mehr an die Katastrophe: an jenen schwarzen Tag vor gar nicht langer Zeit, als alles harmlos mit ein paar Regentropfen anfing. Oder mit einem Heissluftballon oder mit einem arabischen Millionär? Wer kann das heute noch sagen. Das Schicksal, das Unwetter nahm seinen Lauf: Leute kamen zu Tode, Geld wurde gestohlen, Häuser wurden abgefackelt oder weggeschwemmt... In dieser verstörenden Geschichte erfährt man endlich, was genau passiert ist in Rüti an jenem 1. April. Dem Tag, den niemand, der dabei war, je vergisst.

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint40_seldwyla_def-1.jpg

Print 39:  EIN GIB-UND-NIMM-

 GESCHÄFT

Neue Seldwyler Geschichten Nr.3

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Buhnrain, Zürich

Klasse: 1B1
Schreibcoach: Heinz Helle

 

EIN GIB-UND-NIMM-GESCHÄFT

In Zürich Seebach gibt es viele Supermärkte, eine Volière, drei grosse Fussballplätze, Bäume und sogar einen Rapper. Denn Seebach ist auch ein Ghetto, das nie schläft, am wenigsten die Drogendealer, Kiffer, Alkoholiker... In dieser Geschichte geht es um Hatixhe, Russki, Muhammed Ali und Michail Smolik und darum, was sie in Seebach erleben. Es geht um Liebe, um Verbrechen, um Tod und um Rache. Oder vielleicht, so denken die vier Held*innen, auch um etwas ganz anderes...

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint39_seldwyla_def-1.jpg

Print 38:  IN 1000 JAHREN WIRD ES IN SCHLIEREN NUR NOCH MERCEDES-BENZ GEBEN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.2

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Kallktarren, Schlieren

Klasse: Kleinklasse Oberstufe (KKO)
Schreibcoach: Anita Siegfried

 

IN 1000 JAHREN WIRD ES IN SCHLIEREN NUR NOCH MERCEDES-BENZ GEBEN

Typisch für Schlieren, so sagen alle, sind: die Fussballplätze und die vielen Autogaragen, die Fitnesscenter und die Kebab-Läden und natürlich die neue Limmattalbahn! Dabei wurde in Schlieren auch ein Faustkeil gefunden, der 130'000 Jahre alt ist! Und es gibt die alte «Gasi» von 1898, wo heute Kunst gemacht wird. Wie war hier das Leben eigentlich damals, vor 100 Jahren? Und wie muss man sich das Schlieren der Zukunft vorstellen? Antworten, Ideen, Vermutungen in diesem Heft...

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint38_seldwyla_def-1.jpg

Print 37:  K4-REVIER-

 GESCHICHTEN

Neue Seldwyler Geschichten Nr.1

Wann/Wo: 2020, Zürich
Schule: Sekundarschule Feld

Klasse: Sek 1AB Roth
Schreibcoach: Jens Steiner

 

K4-REVIER-GESCHICHTEN

Vom Lochergut bis zur Langstrasse, von der Kaserne bis zur Hardau - der Zürcher Kreis 4 ist weltbekannt und berüchtigt. Es ist laut hier, auch weil es jede Menge Schulhäuser gibt. Wie aber war das Leben früher in Aussersihl? War hier immer schon die Hölle lost? - Fünf Zeitreisen lassen uns die unglaublichsten Geschichten erleben. Sie führen uns auf die Velorennbahn in der Hardau, zu einem Mord im Jahr 1522, auf die Spuren von Ballonfahrer Speterini und zur wahren Identität von Ruedi Stüssi, dem legendären 13. Bürgermeister von Zürich

Preis
8.-

 

hier bestellen

20JULLprint_37_seldwyla_def-1.jpg

Print 36 1+2:  LOVESTORY IN THE EYES und  DAS CAMP

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Kappeli

Klasse: Sek 1B1 (Mädchen/Jungs)
Schreibcoaches: Regina Dürig und Daniel Mezger

 

LOVESTORY IN THE EYES und DAS CAMP

Animiert wurden sie von der Ausstellung Fitkion Kongo im Zürcher Museum Rietberg und speziell von «Mukanda», dem Initiationsritus, der junge Männer in einem Camp fern ihrer Familien in die Erwachsenenwelt einführt. Im Jungen Literaturlabor JULL haben die jungen Autor*innen der Klasse 1B1 der Sekundarschule Kappeli, Zürich Altstetten, zwei packende Geschichten geschrieben. Und das streng nach Geschlechtern getrennt:

Das Mädchenteam verfasste LOVESTORY IN THE EYES, die Jungs DAS CAMP. Gecoacht wurden die Jugendlichen von den beiden Profi-Autor*innen Regina Dürig und Daniel Mezger. Die Buchvernissage fand exklusiv an einer Lesung im Museum Rietberg statt.

Preis
8.-

 

hier bestellen

Cover JULL-Print 16_2.jpg
20JULL_36_1 Mukanda_cover.jpg

Print 35:  MONSTERHOF

oder: Ein Amulett für Zwei

Wann/Wo: 2019, Zürich
Schule: Sekundarschule Feld Zürich

Klasse: 2ABb
Schreibcoache: Suzanne Zahnd

 

MONSTERHOF oder: Ein Amulett für Zwei

In dieser Geschichte geht es um Bella und Mia, zwei sehr heutige Jugendliche - die eine superreich, die andere arm. Bei einem Besuch in einem gruseligen Haus am Münsterhof geraten die beiden in eine Art Zeitmaschine - und tauchen 100 Jahre früher wieder auf: 1920. Damals sieht der Münsterhof schon ähnlich aus wie heute. Aber doch ganz anders. Und natürlich treffen Bella und Mia auf ihrer Zeitreise zwei Jungs, die 1920 genauso alt sind wie sie selber. Und mit dieser Begegnung nimmt das Schicksal seinen Lauf...

Dieses Drama, geschrieben von der Klasse Sek 2ABb der Schule Feld, wird am 13. Juni 2020 im Rahmen der Festspiele Zürich als Funkoper auf dem Münsterhof live zu erleben sein.

Preis
8.-

 

hier bestellen