top of page

Grundsatzfragen



Bevor eine Stadtbeobachterin verreist, wird sie ins Studio gebeten: Sie und ein Stadtbeobachter sprechen ihre Texte zum Thema Nachhauseweg ein. Wie fühlen Frauen, wenn sie nachts durch die Dunkelheit laufen – und was denken Männer, wenn sie nachts im Dunkeln einer Frau begegnen? Bald nachzuhören auf der JULLstudio. Ausserdem besprechen wir eine weitere Kolumne, die uns ins Niederdorf mitnehmen wird und bearbeiten Texte für die kommende Lesung. Bis ein Stadtbeobachter Grundsatzfragen stellt und seinen Laptop zuklappt: Schreiben, was eigentlich? Warum? Für wen? Wie? Wir sprechen also übers Schreiben, Nachdenken und das Erlegen von Gedanken. Wir sprechen über ganz grundsätzliche Freuden und Leiden von Schreibenden – und auch darüber, wie man Texte kaputt machen kann.


Die Stadtbeobachter*innen lesen am 24. Mai um 18 Uhr im Rahmen von Abenteuer Stadtnatur im JULL.


Wer bei den Stadtbeobachter*innen schreibend vorbei schauen möchte, meldet sich bitte an (office@jull.ch).


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

Comentários


bottom of page