top of page

Mein Züri - Dein Züri



Ramon

Kopfhörer

Die Musik überall und nirgendwo,

sie erfüllt die Stille irgendwo.

Ob Zuhause, im Bett oder im Freien,

man hört sie alleine, doch kann sie auch teilen.

Sie erfüllt uns mit Emotion,

manchmal ruhig, manchmal laut, manchmal monoton.

Doch eins bleibt sie für mich, für alle,

ein hörbares Gefühl, bis zu dem Tag an dem ich falle.


Namia

Schwarzes Z aus Wellkarton (als Symbol für den Club Zukunft)

DJ’s, Uftritt, Live-Konzert, s’ändlose Tanze bis tüüf id Nacht, das isch s’Zürcher Nachtläbe. Das isch das wo eus alli verbindet.

I dene Momänt isch es egal, ob du alt oder jung, gross oder chli, Ma oder Frau oder Trans. Will schlussendlich chömed und gönd mier.

Doch dur d’Musik, wo so luut us dä Boxe dringt, vergässed mir eusi Sorge und läbed für dä Moment, wo eus zeigt, dass es egal isch wer mier sind.


Jordan

Bleistiftzeichnung (Häuser)

Meine geliebte Zeichnung, wie schön du bist. Deine vielen Striche bilden die bildhübsche Zeichnung, bei der ich mich immer wieder aufs neue verliebe. Die Abbildung der Stadt Zürich ist einfach nur bewundernswert. Bei jedem erneuten Blickkontakt bin ich sprachlos.


Alex

Coop-Quittung

Liebe Coop Quittung

Ich habe dich lieb, weil du mir immer zeigst, was ich mir kaufe. Ich mag Coop sehr, weil mein Lieblingsgetränk billig ist. Weil es viele meiner Lieblingsprodukte, wie Ice Tea, Soda, fertige Nudeln, Donut gibt. Ich mag es auch sehr, dass Coop bis 9 Uhr abends offen ist.


Aylin

Badetuch

Mein liebes Badetuch.

Wegen dir wird der Sommer perfekt. Nach dem Schwimmen habe ich wegen dir warm. Du bist so weich, du begleitest mich den ganzen Sommer ind ich bin dankbar dich in dieser Jahreszeit an meiner Seite zu haben.


Elif

Glatt-Taler

Lieber Glatttaler

Du bist goldig vom Herzen. Mit dir fühle ich mich gut und hoffentlich verliere ich dich nicht. Von dir bekomme ich vieles. Wenn ich ins Glattzentrum gehe, freue ich mich, dass ich mit dir zahlen kann.

Nitusha

Tram Billet

Mein liebes Billet

Oh du schönes Billet. Für dich zahle ich gerne. Ohne dich kann ich mich nicht fortbewegen, du begleitest mich überall hin. Hoffentlich verliere ich dich nicht.



 

202 - "Einfach Zürich@Landesmuseum" V. Schule Milchbuck, Klasse 3. Sek 20a (Lehrerin: Rebecca Furrer). Schreibcoach: Ilia Vasella. In Zusammenarbeit mit Einfach Zürich.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page