top of page

Mit und ohne Plan



Die Stadtbeobachter*innen kommen heute mit und ohne Notizen, mit und ohne Plan. Eine automatische Schreibübung bringt uns zu Kreiszugehörigkeit(en), Graffiti und die Hardbrücke. Von dort geraten wir in eine Diskussion über Awareness-Konzepte und Partymusik. Alle drei Anwesenden schreiben unterschiedlich, aber alle von Hand: mit Tinte auf kariertes Papier, mit Bleistift auf Linien, mit Bleistift auf eine wilde Zettelwirtschaft, die immer wieder neu zerrissen und drapiert wird. Am Ende hören wir von einem Du vor einem Spiegel, einem nachdenklichen Mann vor einem Graffiti, einem Sprung in die Limmat zu einem Seeungeheuer und einem Dialog zweier DJ’s vor biblischem Himmel.


Demnächst zu lesen auf: www.stadtbeobachter-innen.ch und zu hören am 26. Oktober 2022, 18.30 Uhr bei Zürich liest!


Nächstes Treffen: Mittwoch, 5. Oktober 2022 17-19 Uhr. Neue Stadtbeobachter*innen sind willkommen! Bitte anmelden: office@jull.ch


 

JULL-Projekt 45 - Stadtbeobachter/innen - Jugendliche beschreiben ihr Zürich. Schreibcoaching und Redaktion: Gina Bucher. Die Texte der Stadtbeobachter/innen finden Sie auf: www.stadtbeobachter-innen.ch.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie weiter?

תגובות


bottom of page